Bloggen nicht mehr ohne Webcam

Das Anle­gen eines Impres­sums allei­ne lei­stet dem Besu­cher eines Blogs noch lan­ge kei­ne Gewähr über die wah­re Exi­stenz des Blog­gers. Wie wäre es daher mit der Pflicht zur Ver­öf­fent­li­chung eines MSN-Accounts im Impres­sum? Die Benut­zung des Mes­sen­ger näm­lich soll im Gegen­satz zum Chat angeb­lich vor gefak­ten Iden­ti­tä­ten schüt­zen, wie ich heu­te im MSN erfuhr. Ich wer­de mich wohl auch auf die­se Beteue­rung nicht ver­las­sen und in Zukunft nur noch mit dem Mes­sen­ger UND der Web­cam kom­mu­ni­zie­ren, soll­te ich denn ernst­haft an einem Gespräch und nicht nur am Aus­tausch von stra­te­gi­schen Sei­ten­hie­ben unter der Gür­tel­li­nie inter­es­siert sein. Wäre das nicht über­haupt das sicher­ste Mit­tel zur zwei­fels­frei­en Iden­ti­täts­er­ken­nung? Blog­gen erlaubt nur noch mit Web­cam? In mei­nem Blogrol­ling stün­de dann aller­dings an erster Stel­le die­ser Link

Kommentare

  1. Welch reiz­vol­ler Gedan­ke, .... lie­be Frau Mor­gai­ne, nur mit Maske?

    Ach, das war jetzt wie­der nicht ernsthaft.
    Tut mir leid.
    Die letz­ten Tage waren stres­sig - außer Haus und Sit­zun­gen über Sit­zun­gen - da geht auch dem ruhig­sten Men­schen 'mal der Gaul durch ....

    1. Sei es nun Mas­ke oder Müt­ze: Sie sind von nicht zu unter­schät­zen­dem Vor­teil in den ent­schei­den­den Momen­ten des Lebens, lie­ber Herr WVS. Wie zum Bei­spiel beim Blog­gen. (Und natür­lich nicht beim Banküberfall ...)

      Gruss an die Pfer­de, Herr WVS!

    2. Nein, nein, .... ich bin bestimmt nicht das uner­kann­te und des­we­gen bis­her unbe­kann­te Mit­glied der Senio­ren­ban­de! Alles deu­tet dar­auf hin, daß er mit Pferd ent­kom­men konn­te .... die Poli­zei ist aber schon d'ran ....

      Müt­ze:
      Gegen Schlag und Stoß gesichert ....

    3. Da muss das uner­kann­te Mit­glied der Ban­de aber ziem­lich gut rei­ten kön­nen, wenn er der Poli­zei ent­kam, denn die sind bekannt für ihre gut aus­ge­bil­de­ten Rei­ter­staf­feln. Anschei­nend kennt der Unbe­kann­te noch ein paar Tricks. 

      Nein, Sie sind natür­lich nicht der Seni­or. Dafür schei­nen Sie mir denn doch zu gut gerü­stet - Rüstig woll­te ich jetzt nicht schrei­ben, dass klingt dann doch eher wie Senio­ren­tel­ler und Känn­chen Kaffee.

      ... Lei­der begrei­fe ich immer noch nicht den Unter­schied zwi­schen dem Mes­sen­ger und einem Chat. Wahr­schein­lich kann man sich vor dem bösen Blick tat­säch­lich nur mit der Web­cam schützen.

    4. Was die .... Spe­zi­fi­ka der Com­pu­te­rei angeht (Messenger/Chat) kann ich nicht hel­fen .... aller­dings kann ich ver­si­chern, daß man den Senio­ren­tel­ler übli­cher­wei­se erst als Rent­ner bekommt. Nur ein­mal - im Elbe­ein­kaufs­zen­trum - konn­te ich mich erfolg­reich als Ruhe­ständ­ler aus­ge­ben und in den Genuß des redu­zier­ten Senio­ren­prei­ses kom­men .... ich habe aller­dings noch immer ein schlech­tes Gewissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert