Blogverzeichnis - Bloggerei.de
 

& Auf­ruf zu soli­da­ri­schem Han­deln.

Jüngst hat­te ich eine Dis­kus­si­on, in deren Ver­lauf mir vor­ge­wor­fen wur­de ich sähe nicht die posi­ti­ven Sei­ten des Staa­tes in dem wir leben. Das brach­te mich ins Grü­beln. Weil wir in weni­gen Tagen ein neu­es Jahr ein­läu­ten scheint es ange­bracht ein paar Gedan­ken - also das Ergeb­nis der Grü­belns - fest­zu­hal­ten ....

Natür­lich leben wir unter - ver­gleichs­wei­se - para­die­si­schen Umstän­den:
Schaut man sich z.B. die Ver­hält­nis­se in vie­len Staa­ten des mitt­le­ren Ostens und Afri­kas, in Asi­en und Mit­tel­ame­ri­ka an, dann kann man nur froh sein nicht dort leben zu müs­sen.

Doch bei aller Dank­bar­keit dafür darf nicht ver­ges­sen wer­den, wel­che Bedro­hun­gen von innen bestehen, die durch­aus geeeig­net sind sol­cher­lei posi­ti­ve Umstän­de sehr rasch 'kip­pen' zu las­sen - und bevor man sich ver­sieht ist aus einer Demo­kra­tie ein Poli­zei­staat gewor­den ....

Gera­de weil ich vie­ler­lei Anzei­chen sehe die die­se Gefahr greif­bar wer­den las­sen bin ich manch­mal so kri­tisch - schon bei klei­nen, schein­bar gering­fü­gi­gen Anläs­sen .... die sind in ihrer Sum­me eine Gefahr, obwohl jeder für sich genom­men läp­pisch erscheint. Es wird " .. Krieg gegen die Arbeits­lo­sen, anstatt gegen die Arbeits­lo­sig­keit und die dar­aus ent­ste­hen­den Nöte und Zwän­ge. .. " geführt. Genau­so sieht es z.B. bei der Inter­net­kri­mi­na­li­tät aus, das soll­te uns zu den­ken geben!

Vie­le unse­rer Poli­ti­ker sind Com­pu­ter-Analpha­be­ten - und den­noch getrau­en sie sich in die­se Tech­no­lo­gie und ihre Nut­zung ein­zu­grei­fen:
"Sto­chern im Nebel", das wäre da wohl die rich­ti­ge Meta­pher ....
Bei­spiel Vor­rats-Daten­spei­che­rung, Ganz­kör­per­scan, die Vor­stö­ße Sei­ten 'aus­zu­fil­tern', der Buh­mann 'Kin­der­por­no­gra­phie', das Nach­ge­ben gegen­über der geball­ten Macht der Ver­la­ge hin­sicht­lich der Samm­lung von Doku­men­ta­tio­nen durch die Fern­seh­an­stal­ten, die Ver­bal­at­tacken und Sperr­ver­fü­gun­gen durch Regie­rungs­prä­si­den­ten mit der Begrün­dung der Unschäd­lich­ma­chung 'rech­ten' Gedan­ken­gu­tes .... die­se Liste lie­ße sich leicht fort­set­zen, ich schen­ke es mir aber, denn Vie­le die hier lesen wis­sen sowie­so wovon die Rede ist.

Wenn ich mir für das näch­ste Jahr etwas wün­sche, dann ist es ein Zuwachs an Wis­sen bei den Ver­ant­wort­li­chen, bes­se­re Aus­wahl von Beratern/Fachleuten - näm­lich sol­chen, die wirk­lich etwas von dem Feld ver­ste­hen, für das sie 'sach­ver­stän­dig' sind - und natür­lich zuletzt ein ent­spann­ter Umgang mit dem Inter­net und sei­nen Fol­gen.
Wei­ter wün­sche ich mir, daß die Wäh­ler beim wäh­len nicht ver­ges­sen wer sich in 2008 dar­an gemacht hat Grund­rech­te aus­zu­höh­len indem uns fik­ti­ve Gefah­ren sug­ge­riert wer­den.
Schließ­lich wün­sche ich mir noch einen Grund­kon­sens vie­ler Blog­gen­den sich 'aktiv' dar­an zu betei­li­gen - recht­zei­tig vor den Wah­len in 2009* - deut­lich zu machen wel­che Poli­ti­ker für wel­che Poli­tik ste­hen und ob sie nach der letz­ten Wahl das getan haben was sie vor der Wahl ver­spra­chen ....

In den vie­len Jah­ren - ich benut­ze Com­pu­ter seit 1988 - ist mir noch an kei­ner Stel­le eine "unmit­tel­bar dro­hen­de Gefahr" für unser Staats­we­sen zuerst in BTX, spä­ter im Inter­net begeg­net.

Mit einer Aus­nah­me:
Poli­ti­kern, die glau­ben da etwas 'regu­lie­ren' zu müs­sen ....

Dage­gen soll­ten sich Alle aus­spre­chen, denen etwas an den Frei­heits­rech­ten liegt, die wir in unse­rem Grund­ge­setz fest­ge­schrie­ben fin­den.


* das gilt umso mehr für die Wah­len in die­sem Jahr (2013)!