Tags

, ,

.
.... es wür­de bekannt, dass ein aus­län­di­scher Geheim­dienst die New York Times oder Time Maga­zi­ne jah­re­lang aus­spio­niert hät­te und deren Kon­tak­te zu Infor­man­ten akri­bisch ver­folg­te, schließ­lich scheib­chen­wei­se eini­ge die­ser Infor­ma­tio­nen an die U.S.-Regierung wei­ter­ge­ge­ben habe. Die das für Jah­re für sich behal­ten hät­te ohne sich Gedan­ken zu machen woher denn der­art bri­san­te Ekennt­nis­se stam­men.

Den Auf­schrei in den ame­ri­ka­ni­schen Medi­en
könn­te man rund um den Erd­ball hören!

Was aber pas­siert bei uns?
Die Affä­re wird erst­mal tot­ge­schwie­gen.

Zöger­lich - wie immer in sol­chen Fäl­len - wird der ekla­tan­te Rechts­bruch als 'Anfangs­ver­dacht' bezeich­net und der Bun­des­an­walt nimmt Ermitt­lun­gen auf - ich pro­phe­zeie schon jetzt wohin das führt:
Es wer­den nicht genü­gend 'gerichts­fe­ste' Bewei­se gefun­den wer­den und die Sache wird ein­ge­stellt. Hat­ten wir ja schon. Mehr­mals.

Was erfährt man davon in unse­rer "Qua­li­täts­pres­se"?
Da wird ein Schnip­sel gelie­fert, kaum mehr als die Über­schrift. Frau­en­fuß­ball WM - das ist gera­de wich­ti­ger als eine aus­ge­späh­te Kanz­le­rin und Abhö­ren von mehr als 60 hoch­ran­gi­gen Men­schen in Regie­rung und nach­ge­ord­ne­ten Behör­den ....

_______________________________________________________

An Attack on Press Free­dom:
SPIEGEL Tar­ge­ted by US Intel­li­gence