In jedem Land scheint es irgend­wann den Moment zu geben in dem ein Star 'gebo­ren' wird .... das ist mir heu­te wie­der begeg­net, als ich von einer neu­see­län­di­schen Sän­ge­rin zum ersten Mal etwas anhör­te:

Hay­ley Westen­ra

Sie ist seit ihrer Ver­hei­ra­tung nach nur weni­gen Jah­ren aus­gie­bi­gen Rei­sens und Erfolg nach Erfolg nur noch sel­ten zu sehen und zu hören und hält ihr Pri­vat­le­ben wirk­lich 'pri­vat'.

An wen sonst aus ande­ren Natio­nen habe ich gedacht?
Ich gebe eine klei­ne Aus­wahl.

Bei­spiels­wei­se Sus­an Boyle aus Eng­land.

Oder Hele­ne Fischer der es oft so geht wie ande­ren deut­schen Berühmt­hei­ten:
Man nei­det ihr den Erfolg. Die sich nach und nach von die­sem Herrn Sil­be­rei­sen eman­zi­piert hat, der irgend­wie ste­hen blieb wäh­rend sie zum Star wur­de.

Nicht zu ver­ges­sen die lei­der so früh ver­stor­be­ne Whit­ney Hou­ston, in die­sem Video schon erkenn­bar ange­grif­fen.

Dann noch mei­ne still ver­ehr­ten ABBAS - zu Zei­ten durf­te man es ja nicht sagen, dass man ihre Musik gut fand.

Am besten, nein 'die Beste' ist immer noch Jer­ney Kaag­man von "Earth & Fire" - da habe ich zwei Songs raus­ge­sucht um Sie 'abhän­gig' zu machen ;c)

Und Sie so?
Wen fin­den Sie 'gut'?