Werbung penetrant

Wohin man schaut ist Wer­bung. Bei "you­tube" hel­fen Ad-Blocker - aber, wie ich fest­stell­te, nur so lan­ge, bis das näch­ste Brow­ser update kommt. Danach ist Alles zurück­ge­setzt. Der effek­tiv­ste Blocker, den ich seit meh­re­ren Jah­ren hat­te, ist plötz­lich " nicht mit die­ser Fas­sung kom­pa­ti­bel".
Es ist natür­lich rei­ner Zufall, dass ein wesent­li­cher Spen­der für das Brow­ser­pro­jekt .... "Goog­le" heißt.  


____________________________________________________________

 

Was ich schon öfter dachte

Ich fand es schon immer ekel­haft, wenn sich Men­schen von ihren Hun­den abschlecken oder 'küs­sen' las­sen. Die­se Men­schen den­ken nicht an Hun­de­band­wurm, Faden­wür­mer und Kotre­ste, wenn der Hund sich mit sei­ner Zun­ge den After gesäu­bert hat. Wahr­schein­lich den­ken sie auch nicht an ver­rot­te­te Spei­se­re­ste, die für den Hund unge­fähr­lich, für den Men­schen Über­trä­ger von Bak­te­ri­en und Viren sind.
  


____________________________________________________________

 

Widersprüchliches. Oder: Practice what you preach!

Seit Joe Biden Prä­si­dent ist hat sich Vie­les zum Bes­se­ren gekehrt. Was nicht ver­wun­der­lich ist vor dem Hin­ter­grund, dass sein Vor­gän­ger (des­sen Namen ich nach all den Jah­ren nicht mehr hören kann) nichts tat­säch­lich Sub­stan­zi­el­les getan hat. Selbst bei sei­nem Rekord an Golf­ab­we­sen­hei­ten berich­te­ten Beob­ach­ter, dass er nur gewon­nen hat weil er - wie stets - betrog.
Bidens Außen­mi­ni­ster hat eine Anspra­che gehal­ten, sie­he erste Abbil­dung, und da heißt es man wer­de 'ohne Anwen­dung von Gewalt' Demo­kra­tie im Aus­land ansto­ßen.
Wenig spä­ter wur­de bekannt, dass die USA - Völ­ker- und Kriegs­völ­ker­rechts­wid­rig - einen Droh­nen­an­griff / Rake­ten­an­grif­fe auf syri­sches Ter­ri­to­ri­um gemacht haben, sie­he zwei­te Abbil­dung. Mir scheint, die USA haben ein etwas son­der­ba­res Ver­ständ­nis von 'ohne Gewalt'.   


____________________________________________________________

 

Salzlampen

An einem frü­he­ren Wohn­ort habe ich mich unbe­liebt gemacht, weil ich auf den Hokus­po­kus mit "Salz­grot­ten" auf städ­ti­schem Gelän­de hin­ge­wie­sen habe und erklär­te, wie­so so ein Modell Beu­tel­schnei­de­rei und kei­ne *The­ra­pie* irgend­wel­cher Art sein kann.
Es gibt Salz­lam­pen, von denen angeb­lich eine bes­se­re *Wir­kung* aus­ge­hen soll, weil sie erhitzt wer­den und so angeb­lich Ionen aus dem Salz aus­tre­ten sol­len .... natür­lich wie­der nur hei­ße Luft, und in dem fol­gen­den Bild­zi­tat ist auf ein Video ver­wie­sen, das end­gül­tig und mit akri­bi­scher Wis­sen­schaft die­sen Gau­nern die Argu­men­te ent­zieht.
  

" 

____________________________________________________________

 

BILD

Skan­dal bei Bild, wie­der ein­mal ein Bur­sche der sei­ne Hän­de und sei­nen Sch***z nicht beherr­schen konn­te. Kei­ne groß­lett­ri­gen Über­schrif­ten in BILD, na sowas; nur klei­ne Noti­zen - und son­der­ba­re Stil­le im Blät­ter­wald, son­der­ba­re Stil­le in den Öffent­lich-recht­li­chen, wo doch hier die Gele­gen­heit gewe­sen wäre ein­mal gegen BILD zurück zu schie­ßen.  

Das trifft offen­bar nur zu, wenn es um Fäl­le im Innen­ver­hält­nis geht - es gibt Bei­spie­le zur Genü­ge, in denen BILD Men­schen nie­der­ge­macht hat, ohne jede Rück­sicht Toten­ru­he stör­te, und gan­ze Fami­li­en und Kar­rie­ren zer­stör­te.


Die taz trieft nur so von Sar­kas­mus ....

____________________________________________________________

 

Kirche? Ja! [Morgen wäre doch "Das etwas andere “Wort zum Sonntag”" dran ...!]

Nur ein kur­zer Hin­weis dar­auf, wie der Kir­che die Schäf­chen davon­lau­fen .... eine Ent­wick­lung, die nur zu begrü­ßen ist. Ich hof­fe dar­auf, dass die­se Kur­ve sich expo­nen­ti­ell fort­setzt, das wäre ein­mal eine posi­ti­ve Form die­ser anson­sten so gefürch­te­ten Ent­wick­lung.
In USA wur­de gera­de ver­öf­fent­licht, wie die katho­li­schen Non­nen Skla­ven hiel­ten, kauf­ten und ver­kauf­ten - wenig­stens sind sie dort wei­ter als hier und zah­len den Opfern frei­wil­lig(!?) Ent­schä­di­gun­gen.
Die katho­li­sche Kir­che ähnelt all­mäh­lich mehr einer Mafia­or­ga­ni­sa­ti­on als einer Glau­bens­ge­mein­schaft .... das liegt wahr­schein­lich wie­der nur dar­an, dass um die Kir­che her­um ein Staat ent­stan­den ist, in dem es mafiö­se Ten­den­zen gibt ....
  


Sie­he hier­zu auch → Händ­ler tritt aus

____________________________________________________________