[Letz­ter Absatz aus dem vor­he­ri­gen Bei­trag]

  • "Saug­kraft"
    Schließ­lich gibt es noch einen gewis­sen Sog in Rich­tung auf das Herz, der dadurch her­vor­ge­ru­fen wird, daß die­ses sich zusam­men­zieht und aus­dehnt .... das ist aber sehr kom­pli­ziert und des­we­gen reicht der Begriff "Saug­kraft". Die Fein­hei­ten kann man für die pau­scha­le Betrach­tung getrost ver­nach­läs­si­gen ....

Fort­set­zung
So, wei­ter im Text ....

Das Blut ist nun wie­der im Venen­sy­stem und jetzt wird es über den rech­ten (Herz-) Vor­hof zur rech­ten Herz­kam­mer gepumpt. Von dort erreicht es den soge­nann­ten "Klei­nen Kreis­lauf", der auch als "Lun­gen­kreis­lauf" bezeich­net wird.

In der Lun­ge wird Sauer­stoff auf­ge­nom­men und das CO2 aus dem Gewe­be abge­ge­ben. Das Blut durch­fließt dazu fei­ne Kapil­la­ren (= Haar­ge­fä­ße, die hei­ßen so weil sie dün­ner sind als ein Haar) die auf der Ober­flä­che der Lun­gen­bläs­chen sit­zen. Nun wird das Blut auch wie­der hell­rot - weil es mit Sauer­stoff 'gesät­tigt' ist.'Gesättigt' heißt, daß soviel Sauer­stoff im Blut ent­hal­ten ist wie über­haupt nur auf­ge­nom­men wer­den kann.

Von der Lun­ge fließt das Blut jetzt zum lin­ken Vor­hof und von da in die lin­ke Herz­kam­mer - da sind wir wie­der am Anfang der Betrach­tun­gen ange­langt.

Tja, aber was ist denn nun mit dem Blut­druck, davon war bis­her nur am Ran­de die Rede .... das, lie­be Leser, folgt dann mor­gen spä­ter ....

(wei­ter => HIER)