Tags

No tags :(

ein Fall von Kin­des­ent­füh­rung mit anschlie­ßen­dem S**ualdelikt und Tötung des Opfers statt­fin­det ist das schon schlimm genug ....

Man darf aber sicher sein, daß dann dort eine Stel­lung­nah­me zu lesen ist wo immer zu die­sem The­ma Stel­lung genom­men wird ....

Das wäre an sich noch kei­nen Bei­trag wert. Das Erschrecken­de ist aber die zugrun­de­lie­gen­de Art zu den­ken: Blin­de Ver­gel­tungs­wut, völ­lig unge­brem­ste Rach­sucht, her­vor­bre­chen archai­scher Haßgefühle ....
Solan­ge der­glei­chen Den­ken - ob nun offen geäu­ßert oder nur ins­ge­heim vor­han­den - das jeg­li­cher ver­nünf­ti­ger Argu­men­ta­ti­on unzu­gäng­lich ist (man lese die Repli­ken auf die Ver­su­che eine Ver­sach­li­chung her­bei­zu­füh­ren!) bei Vie­len im Lan­de vor­herrscht, muß die Ver­mu­tung erlaubt sein, daß der­glei­chen Men­schen auch bei ande­ren The­men nicht zu einer ratio­na­len Betrach­tung fähig sind - und daß sie da genau­so emo­tio­nal und irra­tio­nal den­ken (und wahr­schein­lich auch handeln). 

Glaubt man der Psy­cho­lo­gie, so bedeu­tet eine der­art haß­er­füll­te und auf­ge­la­de­ne­ne Stel­lung­nah­me daß deren Urhe­ber/-in ein schwer­wie­gen­des Pro­blem mit ihrem/seinem Selbst­wert­ge­fühl und ver­mut­lichh auch der eige­nen S**ualität hat - ein­fach gesagt, da ich ja kein Psy­cho­lo­ge bin:
Mich erin­nert sowas an den Lynch­mob im Mit­tela­ter, der haupt­säch­lich aus tum­ben, kei­fen­den Markt­wei­bern bestand ....

Ein guter Freund aus U.S.A. wür­de ver­mut­lich anmerken:
" .. and they vote and pro­crea­te!"