Kommentare

  1. Natür­lich--- das Atom als sol­ches ist ledig­lich eine Form gebün­del­ter Ener­gie. Lie­be als sol­ches ist nichts ande­res als Ener­gie. Eine Illu­si­on ist unse­re gan­ze Welt, unser Den­ken, wir selbst. Also auch die Lie­be. Wir gestal­ten unse­re Welt selbst. Wir bestehen selbst "nur" aus Ener­gie- aus einer Viel­zahl von Ato­men. Lie­be ist ein Teil von uns- unse­rer See­le, unse­res Geistes. 
    Es gibt kei­ne Tren­nung von Ato­me, Lie­be, Mensch. es ist doch alles eines. So wie alles Illu­si­on ist. Was ist schon Wirklichkeit?

    1. Eben! .... und wenn man dann so liest, wie­viel - ent­schul­di­gen sie das Wort - Gedöns um "Lie­be" gemacht wird!

      (Ich bin immer wie­der erstaunt, wel­che Varia­tio­nen­viel­falt aus der prin­zi­pi­ell glei­chen Anatomie/Physiologie her­aus­zu­fin­den ver­sucht wird).

    2. Dafür, dass Sie so erstaunt über das "Gedöns" sind, haben Sie aber eine erstaun­lich umfang­rei­che Sei­te zum The­ma verlinkt. 

      Nein, es merkt hier wirk­lich nie­mand, dass auch Sie sich der Fas­zi­na­ti­on die­ses Zustands nicht ent­zie­hen können. ;-)

Schreibe einen Kommentar