Ein wenig "Küchenpsychologie" ....

Tag für Tag lese ich beim blog­gen die Namen, die die Betrei­ben­den ihren Web­logs so geben - und manch­mal fra­ge ich mich, was denn zu einer bestimm­ten Namens­wahl geführt hat.

Nun nei­ge ich zu der The­se, daß der­glei­chen Wahl nicht rein zufäl­lig erfolgt, son­dern etwas über das Wol­len, die Per­sön­lich­keit bzw. die tie­fe­re Moti­va­ti­on, viel­leicht sogar über unbe­wuß­te Moti­ve der Betrei­ben­den aus­sagt. Nicht im Sin­ne von Psy­cho­lo­gie mög­li­cher­wei­se, sicher aber im Sin­ne der Kommunikationswissenschaft.

Aus­ge­nom­men sind wahr­schein­lich jene Web­logs die ein The­ma als zen­tra­les Anlie­gen haben und dies bereits im Namen kund­tun: Kochen, Stricken, Hun­de, Kat­zen, Archi­ve, Spie­le mit und ohne Kon­so­len und/oder vir­tu­ell bzw. im 'rich­ti­gen' Leben ....

Anspruchs­vol­ler schon die mit Bezeich­nun­gen bestimm­ter Beru­fe benann­ten Blogs, etwa Recht, Mar­ke­ting, Sta­ti­stik, oder Natur­wis­sen­schaf­ten - da fin­det sich auch oft die Nei­gung zum Ver­bund: Gleich­ar­ti­ger Anspruch an Bele­ge und Nach­voll­zieh­bar­keit der The­men schaf­fen sie in einer gemein­sa­men Plattform.

Auf­fäl­lig fin­de ich es - und ich kür­ze hier natür­lich mei­ne Tour durch die Blog­be­nen­nun­gen bewußt ab - wenn aus der Blog­be­zeich­nung der unbe­wuß­te Wunsch nach "Anders-sein" oder "Ver­tu­schung der eige­nen Beschrän­kung" schon so her­vor­tritt, daß es wirk­lich völ­li­ger Igno­ranz (oder bewuß­ten Weg­se­hens) bedarf die­se zugrun­de­lie­gen­de Struk­tur nicht zu erkennen.

Wenn also - bei­spiels­wei­se - ein Blog "Lügen­blog" heißt, aber nicht tat­säch­li­che Lügen ent­hält muß das doch zum Nach­den­ken anre­gen. Oder wenn ein Blog "Die­bi­sche Elster" hie­ße, dann wäre doch auch zu fra­gen ob der Inhalt dem Titel ent­spricht - und falls nicht, was dann die dahin­ter­lie­gen­de Idee war. Umge­kehrt käme mir ein Name wie "Die Wahr­heit" schon des­we­gen ver­däch­tig vor, weil es eine abolu­te, für Alle nach­voll­zieh­ba­re Wahr­heit nicht geben kann.

War­um also tra­gen eure Blogs den Namen den sie haben?
Ich bin gespannt das zu erfahren.

*edit*
Ich bin per mail gefragt wor­den war­um dies Blog "RELA­tief" heißt - das ist ein­fach gesagt: Je nach Betrach­tungs­wei­se ändert sich der Ein­druck von einer Sache. Jede Äuße­rung dazu ist daher "rela­tiv", weil vom Betrach­ten­den abhängig ....
Nun die Ver­än­de­rung der zwei­ten Sil­be zu "tief" anstatt "tiv":
Das soll andeu­ten, daß ich mit einem gewis­sen Anspruch an die Inhal­te zu blog­gen ver­su­che - ab und zu aller­dings erlau­be ich mir da ein paar Aus­nah­men (topic: "Mit­mach­quatsch" z.B.) ....