Tags

No tags :(

und auf­schluß­reich zugleich ist es, von einem Fach­mannn (Prof. Dr. P. Steh­le, der wirk­lich einer ist, ohne es beto­nen zu müs­sen) zu hören, daß es nicht dar­auf ankommt sich mit Fleisch oder ohne Fleisch zu ernäh­ren, son­dern dar­auf, ein aus­ge­wo­ge­nes Ver­hält­nis zwi­schen den ver­schie­de­nen Nah­rungs­be­stand­tei­len zu erreichen.

Wie immer im Leben ist "zuviel" eben "zuviel" - und damit nicht gesund.