Tags

No tags :(

Immer 'mal wie­der stel­le ich fest, wie vor­aus­seh­bar bestimm­te Ver­hal­tens- und Denk­wei­sen sind:

Kaum hat Jemand ein bestimm­tes Buch gele­sen, eine bestimm­te Sen­dung gehört oder sich mit einem Ande­ren unter­hal­ten und dabei eine Erkennt­nis gewon­nen die zuvor bei die­ser Per­son noch nicht vor­han­den war - so sicher beginnt nun ein Kreuz­zug dafür, die­se Idee in die Welt hin­aus­zu­po­sau­nen und schnell mög­lichst Vie­le damit zu 'beglücken'.
Schließ­lich sol­len die Ande­ren ja nicht 'dumm' ster­ben ....

Belu­stigt bin ich aber nicht wegen des Hin­aus­po­sau­nens, oder wegen des an den Tag geleg­ten Eifers, son­dern wegen des dahin­ter­ste­hen­den Gedan­kens:
Sol­che Weis­heits­ver­brei­ter und Ana­ly­sten der mensch­li­chen Natur kom­men über­haupt nicht auf die Idee, daß es Men­schen geben kann/könnte/gibt, die genau die­se "Erkennt­nis­se" schon vie­le, vie­le Jah­re frü­her hat­ten und die für sie dem­nach "alte Hüte" sind ....

Noch lusti­ger aller­dings ist, wenn die Neu-Infor­mier­ten auch noch gran­tig wer­den wenn man ihnen sagt, daß das, was sie momen­tan so mis­sio­na­risch ver­brei­ten, nun wirk­lich nichts "Neu­es" mehr ist ....