Tags

No tags :(

sind ein bunt gemisch­tes 'Völk­chen' ....
Das wird wahr­schein­lich unwi­der­spro­chen blei­ben.

Der "Ruf", den Blog­ger haben, beson­ders bei den "pro­fes­sio­nel­len" & stu­dier­ten Jour­na­li­sten, ist nicht beson­ders schmei­chel­haft. Was übri­gens auf Grund der pau­scha­len Abwer­tung von Sei­ten 'der' Blog­ger gern 'mal mit Begrif­fen wie "Brat­wurst­jour­na­lis­mus" heim­ge­zahlt wird ....

Ganz Unrecht haben 'die' Jour­na­li­sten frei­lich nicht, weil es immer wie­der Blog­ger gibt die ihre Gren­zen nicht erken­nen:

Nie­mand kann zu ALLEN The­men UMFASSEND Stel­lung neh­men - da heißt es sich klug beschei­den und sei­ne Gren­zen zu erken­nen ....

Kön­nen wir uns also dar­auf eini­gen, daß es in bei­den Grup­pen Men­schen gibt die das nicht lei­sten?