Schlangen-Latein ....


Zitat (aus WIKIPEDIA) :

" .. Die Grund­fär­bung kann von Hell­grau, Grau­gelb, Braun, Rot­braun, Oran­ge oder Rost­rot bis hin zu einem voll­stän­di­gen Schwarz rei­chen. Die schwar­ze Grund­fär­bung (Mela­nis­mus) ist sel­ten und tritt vor allem bei in den Alpen vor­kom­men­den Indi­vi­du­en auf. Männ­chen sind grund­sätz­lich etwas kon­trast­rei­cher als Weib­chen gefärbt. .. "

Aha, da ent­puppt sich die ver­meint­li­che Berg­vi­per als Aspis­vi­per (Vipe­ra aspis), und zwar die alpen­typi­sche schwar­ze, tief­schwar­ze Variante ....

(Ein eige­nes Bild der Schlan­ge folgt demnächst ...!)


[ 3.185 / vaw ]

Kommentare

  1. REPLY:
    ich bin rech­zei­tig weg­ge­gan­gen - sie hat erst den Weg über­quert (1. Blitz), dann auf der ande­ren Sei­te ange­fan­gen sich auf­zu­rin­geln (2. Blitz), dann hat sie S-Form ange­nom­men (3. Blitz) - das ist die "Angriffs­stel­lung! - .... und ich hab' 'Reiß­aus' genommen ....

  2. REPLY:
    nur ist momen­tan kei­ne Mög­lich­keit die Bil­der auf mei­ner Web­sei­te zu spei­chern - ich habe die URL von USA nach D übetra­gen - geho­stet wird aller­dings der­zeit noch in USA, erst wenn auch das 'hosting' über­tra­gen ist fun­kio­niert alles wie­der rich­tig - da ich noch eine Wei­le weg bin kann ich die Umstel­lung erst machen wenn ich wie­der z.H. bin ....

  3. mir bestä­ti­gen, dass 
    - die auf­fäl­lig gemu­ster­ten Vipern weni­ger gif­tig als die 
    - erd­far­be­nen Vipern sind?
    Oder war es ander­her­um? Ich kann mich nur erin­nern, dass ent­spre­chen­de Biß­at­tacken in den fran­zö­si­schen Alpen vor Jah­ren zu "Was­ser in den Bei­nen" und kurz­fri­sti­ger Bewe­gungs­hem­mung geführt hatten.

  4. REPLY:
    sind gif­tig für Men­schen - und zwar auf unter­schied­li­che Organsysteme

    • Atemmus­keln
    • Ner­ven­sy­stem
    • Blut­ge­rin­nung
    • .... um nur die drei wich­tig­sten Syste­me zu nennen. 

    In ande­ren Wor­ten: Es ist mir nicht bekannt, daß die Far­be mit der Gif­tig­keit ein­her­geht - das scheint mir eher eine lai­en­haf­te Annah­me (Ent­schul­di­gung! - das ist zur Unter­schei­dung zu Fach­wis­sen­schaft­lern gemeint!) .... mög­li­cher­wei­se beruht aller­dings die­se 'Farb­theo­rie' auf empi­ri­scher Basis.

  5. REPLY:
    wie schon gesagt habe ich selbst kaum Ahnung von die­sem The­ma. Sei­ner­zeit frag­te mich der benach­bar­te Bau­er ledig­lich, ob es eine grü­ne oder erd­far­be­ne Schlan­ge gewe­sen sei. Mei­ne Ant­wort "grün" ließ ihn ledig­lich sei­nen Ober­arm auf­krem­peln, wo ich ein gutes Dut­zend die­ser klei­nen Ein­bis­se sehen konn­te. Auf Nach­fra­ge mein­te er nur, dass bei der ande­ren Schlan­gen­art ein Arzt­be­such nicht unschlau sei.

  6. REPLY:
    empi­ri­sche Erkennt­nis­sse - oder soll­te ich ein­fach nur "Erfah­rung" sagen? - denn die Far­ben der Schlan­gen sind außer­or­dent­lich varia­bel - je nach Tem­pe­ra­tur und gewöhn­li­chem Aufenthaltsort ....

Schreibe einen Kommentar