Der Herr blo­ed­bab­b­ler hat kürz­lich historisch-nostalgische Musik emp­foh­len.
Nach­satz:
Der Herr blo­ed­bab­b­ler hat Recht - wenn Edith Piaf dran­steht [" .. her voice was very much a uni­que sound that can be mimicked but never dup­li­ca­ted .. "] sollte nicht Mireille Mathieu sin­gen, so ein Betrug. 

Ich mag E.Piaf sehr, als ich 15 war sang sie "Mil­ord" [Video → Hier] .... das waren Zei­ten. Da habe ich noch mit Begei­ste­rung ver­sucht Fran­zö­sisch zu ler­nen. Eine wei­tere Emp­feh­lung ....

Aller­dings, die Zei­ten ändern sich - und die Musik auch. Das nach­fol­gende Stück stammt aus einem die­ser Teenie-Filme, der aller­dings (selbst mich) durch seine Musik über­zeugt.
Zwei Bei­spiele: