Wenn Sie mor­gens ihre Mail­box auf­ru­fen, noch dabei den ersten Kaf­fee zu genie­ßen, und schon fast gänz­lich wach, und Sie lesen dann fol­gen­de Schlag­zei­le

dann wan­dert doch bestimmt bei Vie­len von Ihnen, wie bei mir, der näch­ste Blick auf das Datum des Arti­kels ... und wenn Sie dann sehen

scheint die Welt wie­der in Ord­nung zu sein.
Scheint.
Nur kurz, denn dann lesen Sie, die­ses 'Schwar­ze Loch' befin­de sich im Stern­bild

Vor­bei ist es mit der Glaub­wür­dig­keit der Über­schrift - obwohl das Datum nicht der 01. April 2020 war. Sie den­ken an einen Witz­bold als Autor, der die Gut­gläu­big­keit der Lesen­den testen will.

Doch eine wei­te­re Suche ergibt:
Tat­säch­lich, ein Stern­bild die­ses Namens ist bei WIKIPEDIA zu fin­den - und was man da fin­det exi­stiert tat­säch­lich.

Nun kann der Tag begin­nen ....