Lang­fas­sung der POSTBANK, eine Nie­der­las­sung der Deut­schen Bank:

 
Kurz­fas­sung, von mir:
Unse­re Syste­me - die wir zuvor immer als suuu­per-sicher ange­prie­sen haben - waren doch nicht so gut.
Des­halb gibt es nun etwas viiiiel Bes­se­res!
Wir stel­len um, weil wir unse­re Kun­den zur Nut­zung der App zwin­gen möch­ten.
Ihre Daten wer­den von Goog­le und Apple abge­saugt wenn Sie play­s­to­re oder App store benut­zen - aber das ist uns egal - es sind ja ihre Daten. Haupt­sa­che es ist bil­li­ger für uns.
Das kön­nen wir nicht direkt schrei­ben, daher viel unnö­ti­ger Schwa­fel­text.
Flugs die App gela­den, bald ist es mit ande­ren Vari­an­ten aus und vor­bei!

 
Das wäre noch nicht so schlimm, wenn es nicht noch gro­tes­ker wür­de:
Wer die Apps nicht laden will - ent­we­der weil sie / er kein Mobil­te­le­fon hat oder kei­ne pro­prie­tä­re Soft­ware dar­auf haben will - der wird gezwun­gen ein Gerät für ca. 30,00€ zu kau­fen.
 
Auch das wäre noch zu ver­schmer­zen, doch es kommt noch dicker:
Das Gerät wird über USBc an den sta­tio­nä­ren PC oder den Lap­top ange­schlos­sen und ver­bin­det sich ... wohin? Angeb­lich zur Bank.

"Gehen Sie direkt dort hin, gehen Sie nicht über "LOS", sonst könn­ten Sie über unse­re Spio­ne stol­pern?"

Wäh­rend der Anschluss offen ist gibt es für den Besit­zer kei­ner­lei Kon­trol­le WELCHE DATEN aus­ge­tauscht wer­den.
 
Daten­schutz?
Daten­spar­sam­keit?
Wie sieht es bei der App aus?
# Fin­ger­print
# Gesichts­er­ken­nung
- gespei­chert bei der Bank?
Habe ich nicht kürz­lich gele­sen, dass die Tele­kom in USA 50 Mil­lio­nen Daten­sät­ze an Hacker *ver­lo­ren* hat?
Jedoch:
Wer denkt schon an sowas, wenn es von der freund­li­chen Frau Stöcker ange­bo­ten wird - die hat doch bestimmt den vol­len Durch­blick und ist nicht nur dazu da sol­che lan­gen Ver­tu­schungs­tex­te zu for­mu­lie­ren ..?!