Um uns her­um sind vie­le tau­sen­de Schil­der ange­bracht, man­che mit, vie­le ohne Text, weil sie durch farb­li­che Ken­zeich­nung selbst­er­klä­rend sind. 

Sie ken­nen zwei­fel­los die Alt­glas­be­häl­ter, die ste­hen ja über­all im Lan­de - außer Hes­sen und Baden-Würt­tem­berg. Da wol­len die Nach­barn gern sehen was neben­an so getrun­ken wird - und des­we­gen stellt man dort sei­ne Kiste mit lee­ren Fla­schen am Lee­rungs­tag für Papier neben der Ton­ne auf die Stra­ße. Ich muss jetzt gar nicht sagen, dass die Papier­ton­ne 'blau' ist, denn das wuss­ten Sie schon als Sie lasen 'Papier­ton­ne'. Die sind in "D" immer blau.

Wie ist das nun bei den Flaschencontainern?
"Aha!", wer­den Sie sagen, "das ist mir bekannt, da sind die Weiß­glas­be­häl­ter weiß, die Grün­g­las­be­häl­ter grün und die Braun­glas­be­häl­ter sind braun!"

"Rich­tig!" wer­de ich aner­ken­nend ant­wor­ten, "im Ems­land gilt das* auch."

Was Sie aber nicht wis­sen kommt jetzt:
Zwi­schen ALDI und COMBI ste­hen zehn Altglasbehälter.
Davon sind neun für Weiss­glas, einer für Braun­glas .... und das war's!

Stel­len Sie sich 'mal vor, das pas­sier­te ein paar Kilo­men­ter wei­ter nörd­lich, in Ost­fries­land. Nicht aus­zu­den­ken, mit wie­viel Häme die armen Ost­frie­sen da über­schüt­tet wür­den. Man dich­te­te ihnen dann sicher an, sie könn­ten Weiß und Braun erken­nen, aber kein Grün.

Ich stand für einen Moment rat­los da, wohin mit den grü­nen Flaschen?
Da rief mir ein Auto­fah­rer in Vor­bei­fahrt zu:
"Ein­fach rein wo Platz ist!"

Nun war­te ich sehr viel gelas­se­ner auf die behörd­lich ange­kün­dig­te 'stich­pro­ben­ar­ti­ge Kon­trol­le der Rest­müll- und Biotonnen' ....

* (zumin­dest in Papenburg)