Kindermund ....

Zwei klei­ne Mäd­chen, so um die 4 Jah­re alt ste­hen am Zaun hin­ter dem der Hund sich schon 'mal auf den Rücken gelegt hat - sie erwar­tet "Strei­chel­ein­hei­ten", die bekommt sie von Kin­dern fast immer ....
Mäd­chen 1 zu Mäd­chen 2:
"Der Hund ist krank!"
Mäd­chen 2 zu Mäd­chen 1:
"War­uh­uhum?"
Mäd­chen 1 zu Mäd­chen 2:
"Er hat lau­ter Pickel aufm Bauch .."
Mäd­chen 2 zu Mäd­chen 1:
"Woho­ho?"
Mäd­chen 1, zeigt in Rich­tung Hund, zu Mäd­chen 2:
"Na daha­ha - aufm Bauch, anner Seite .."
Mäd­chen 2 zu Mäd­chen 1:
"Ich­sehs!"

Ich nähe­re mich dem Zaun und erkläre:
"Der Hund ist nicht krank. Das ist ihre Brust. Sie hat meh­re­re davon, weil Hun­de vie­le Kin­der haben die alle gleich­zei­tig trin­ken wollen .... "

Man kann förm­lich das "klick, klick, klick!" im Kopf der Mäd­chen hören ....

"Ach­so­hoh­ho .... " sagt die Eine schließlich.
"Mhhhm .... " sagt die Ande­re, "war­um liegt der Hund aufm Rücken?"

Ich erklä­re, daß sie gestrei­chelt wer­den will.
Dar­auf Mäd­chen 1 zu Mäd­chen 2:
"Das müs­sen wir auch, sonst ist sie uns böse und beißt uns wenn wir wie­der 'mal kommen .... "

Veröffentlicht in Leben

Kommentare

  1. Dach­te ich auch - und des­we­gen habe ich es auf­ge­schrie­ben .... sie waren übri­gens heu­te wie­der da - mit Ver­stär­kung durch wei­ter Kin­der .... der Hund mag es, das zählt ....

Schreibe einen Kommentar