† † † † †

† † † † †

Plötz­lich und unerwartet ....

Bedau­er­li­cher­wei­se muß ich mit­tei­len, daß von mei­nen gro­ßen Fischen (vor­mals vier Gold­fi­sche und zwei Shubun­kin) nur noch Zwei am Leben sind, die Klei­nen (Moder­lies­chen, Bit­ter­lin­ge, Gründ­lin­ge) sind ALLE ver­schwun­den .... und so wie es aus­sieht kämp­fen die bei­den ver­blie­be­nen Gold­fi­sche auch um ihr Leben - hof­fent­lich nicht vergebens ...!
Ich habe sie nun in das Becken in der Gara­ge gesetzt. Da ist das Was­ser etwas wär­mer (außen: 12°C, innen 3°C mehr) und es sind 500 l für nun nur noch zwei Fische - viel­leicht ret­tet es sie ja ....

Die Ursa­che für das plötz­li­che Ster­ben ist völ­lig im Dunkel:
Das Was­ser ist OK, alle Para­me­ter, die mit dem übli­chen Test gemes­sen wer­den kön­nen sind nor­mal, wie immer ....
Das Fut­ter wur­de nicht umge­stellt, es ist so wie immer ....
Vor-Fil­ter und Fil­ter sind sau­ber, kei­ne auf­fäl­li­gen Ablagerungen ....
Aber es muß irgend­et­was sein, den so aus 'hei­te­rem Him­mel' ster­ben Fische nicht ein­fach .... und nicht Alle zugleich ....

Bleibt noch das Rätsel:
Wohin sind die klei­nen Fische verschwunden?

Es sieht trist aus, das Brunnenbecken.
Nur noch drei Teich­mu­scheln 'leben' jetzt dar­in - und wer weiß wie lange ..?!


*edit* 20:10h
Bedau­er­li­cher­wei­se muß ich ergän­zen: Nur noch ein Fisch übrig ....


Veröffentlicht in Leben

Kommentare

  1. Mal eine klei­ne Ver­ständ­nis­fra­ge. Sind die klei­nen weg oder gestorben?

    Wenn sie "nur" weg sind, könn­ten es evtl. Fisch­rei­her gewe­sen sein. Wenn sie gestor­ben sind, dann stellt sich die Fra­ge, ob sie optisch viel­leicht etwas anders aus­sa­hen als sonst.

  2. Ich habe es so ver­stan­den, dass 2 gro­ße tot sind und die Klei­nen alle weg.

    Bei "weg" hät­te ich auch an einen Fisch­rei­her gedacht.

    Anson­sten: Viel­leicht Gift? Dass evtl. ein Nach­bar sei­ne Pflan­zen in der Nähe gespritzt hat (bei uns sind z.B. unglaub­lich vie­le Blatt­läu­se unterwegs)?

    Jetzt muss­ten sie namen­los sterben!

  3. Ich geben zu, ich ken­ne mich mit Fischen kein bischen aus (ausser beim Geschmack)

    Könn­ten die Gro­ßen die Klei­nen (die nun feh­len) gefres­sen haben?

    Mein Bei­leid, ich wün­sche Dir (und den Fischen), dass die Letz­ten durchkommen.

  4. @ Blit­zi
    Ob 'gefres­sen' oder 'ver­gan­gen' kann ich nicht sagen, denn von Allen fand ich heu­te nur ein totes Moder­lies­chen zwi­schen den Was­ser­pflan­zen .... die ver­blie­be­nen Gold­fi­sche sehen - äußer­lich - völ­lig nor­mal aus, die, die wohl schon gestern tot waren zeig­ten erste Spu­ren von Zer­fall (Haut, Kie­men) - kein Wun­der, denn das geht bei Fischen schnell ....

    @ libris
    Fünf Vier gro­ße, zwei drei Gold­fi­sche zwei Shubun­kin sind tot - und alle klei­nen (das warem 'mal neun Moder­lies­chen, drei Bit­ter­lin­ge und drei Grundeln/'Gründlinge').
    Außer einems.o. ein­fach weg ....

    Gespritzt hat nie­mand in der Nach­bar­schaft - unse­re Nach­barn sind alle sehr 'umwelt­be­wußt' ....

    @ kep­kez­kem
    Ich habe auch schon dar­an gedacht, daß die Gro­ßen die 'Klei­nen' gefres­sen haben könn­ten: Dage­gen spricht, daß außer den Moder­lies­chen die ande­ren so groß waren, daß die 'Großen'sie nicht hät­ten 'ver­schlucken' kön­nen, auch nicht zer­bei­ßen, denn dazu feh­len ihnen die Zähne ....

    Ja, nun hof­fe ich auch, daß der letz­te Ver­blie­be­ne überlebt ...

  5. Fisch­rei­her! Drei­mal habe ich ihn heu­te von mei­nem Teich ver­jagdt. Aber er woll­te nicht ablas­sen. Und Luft­li­nie sind das vlt. 3000m.
    Anson­sten kann es auch eine wil­dern­de Kat­ze gewe­sen sein, der Leich­nam spricht eher für die­se The­se. Mei­ne Kat­ze hat sich im Som­mer auch an mei­nem Teich "bedient" und ein paar Fische aussortiert.

  6. Für einen Rei­her spricht, daß ich von den klei­nen Fischen kei­ne 'Über­re­ste' gefun­den habe .... die Gro­ßen aller­dings sind wohl durch zuviel NO2 gestor­ben - ich habe sie alle aus dem Becken geholt ....

Schreibe einen Kommentar