Erdogan ante portas ..?!

Soll man einem ange­hen­den Dik­ta­tor eine Plat­form in dem Land geben das er wie­der­holt als den Hort von Ter­ro­ri­sten (gegen die Tür­kei gerich­tet) bezeich­net hat? Die Ant­wort kann nur ein kla­res, unmiß­ver­ständ­li­ches "NEIN" sein.

Sodann soll­te an den Schah-Besuch 1967 erin­nert wer­den, ein ähn­li­ches Poli­ti­kum, eine ähn­li­che Hintergrundkonstellation:

  • Unter­drück­te Opposition, 
  • ein­ge­ker­ker­te Journalisten,
  • Mei­nungs­frei­heit per­dü - nur die Regie­rung darf sagen was sie will,
  • Geheim­ge­fäng­nis­se mit Fol­ter und Ermor­dung von Regimegegnern,
  • Rei­se­be­schrän­kun­gen für regime­kri­ti­sche Besucher.

Wenn die CDU / SPD Regie­rung die­sen Möch­te­gern­dik­ta­tor hier sein Gift ver­sprü­hen läßt, ihn 

  • - hier für eine Dik­ta­tur wer­ben läßt,
  • - schwa­dro­nie­ren läßt wie toll doch der Schritt zurück in einen mus­li­mi­schen Fun­da­men­ta­lis­mus ist, 
  • - sal­ba­dern läßt über die angeb­li­chen kur­di­schen Ter­ro­ri­sten - eine Volks­grup­pe, die er als inne­re Oppo­si­ti­on seit Jah­ren kujo­niert und syste­ma­tisch dezimiert, 
  • - schließ­lich Wer­bung für die Wie­der­ein­füh­rung der Todes­stra­fe ver­bun­den mit dem Refe­ren­dum machen läßt, 
  • dann muß sie sich nicht wun­dern wenn die Ver­dros­sen­heit der Men­schen hier­zu­lan­de sie immer wei­ter nach rechts in die offe­nen Arme der Rechts­ra­di­ka­len treibt. 

    Oder, das könn­te eine ande­re oder par­al­lel erfol­gen­de Rich­tung sein: Wenn sich die Oppo­si­ti­on gegen Erdogans Besuch in eine gegen die Regie­rung selbst gerich­te­te Ver­wer­fun­gen im Staa­te ver­wan­delt. Deren Dimen­si­on ist beacht­lich, wie wir in den Fol­ge­jah­ren nach '67, dem Auf­bruch einer " .. mehr Demo­kra­tie wagen .. " Bewe­gung gese­hen haben. Die fol­gen­de, star­ke, außer­par­la­men­ta­ri­sche Empö­rungs­wel­le mit Umsturz­ten­den­zen ist mir noch gut in Erin­ne­rung und wenn ich an die heu­ti­gen Mög­lich­kei­ten der Ver­net­zung per Elek­tro­nik den­ke wird mir Angst & Ban­ge .... oft haben in der Geschich­te klein­ste Anläs­se das Faß end­gül­tig zum Über­lau­fen gebracht.
    APO '68 und bald flashMOB '18 ...?
    Hof­fent­lich nicht.

    Sicher ist nur Eines:
    Wenn man Erdogan gewäh­ren läßt bringt das nichts Gutes.
    Schon des­we­gen soll­te man ihm nahe­le­gen zu Hau­se zu bleiben.

    Ach, und die­sen Nach­satz kann ich mir nicht verkneifen:

    All jene Tür­ken die zu einer Erdogan-Jubel-Ver­an­stal­tung gegan­gen sind - und noch gehen wer­den - soll­ten sich über­le­gen wie schlecht es ihnen in die­ser deut­schen Demo­kra­tie geht - und sich schleu­nigst in ihre tür­ki­sche Hei­mat auf­ma­chen, wo sie den Herrn Erdogan tag­täg­lich im Staats­fern­se­hen reden hören können.

    Von "Inte­gra­ti­on in die deut­sche Gesell­schaft", so oft von den Asyl­su­chen­den & Flücht­lin­gen ver­langt, sind die Besu­cher der Erdogan-Ver­an­stal­tung jeden­falls mei­len­weit ent­fernt, darum: 

    Ab nach Hau­se in die Tür­kei
    - weil es dort so para­die­sisch ist ....

    __________________ 

    Das paßt zum Thema:

    Kommentare

    1. Dies­mal auf deutsch: Genau so sehe ich das auch. Ich bin baff erstaunt, wie die deut­sche Poli­tik hier verfährt. 

      Was ist Sou­ve­rä­ni­tät? Das jeden­falls ist es nicht.

      1. @ Olaf

        Was mich dar­an auf­bringt ist die­se Igno­ranz dem Leid der Betrof­fe­nen gegen­über - frü­he­re Bun­des­prä­si­den­ten haben da star­ke Bot­schaf­ten gesen­det wo es der Regie­rung aus diplo­ma­ti­schen Grün­den nicht oppor­tun erschien etwas zu ver­laut­ba­ren .... aber was soll man von einem Bun­des­prä­si­den­ten erwar­ten der dazu bei­trug einen zu Unrecht ein­ge­ker­ker­ten Kur­naz über viel mehr Jah­re als nötig in Guan­ta­na­mo zu belassen ...?

    2. Nach­dem der Yil­di­rim in Ober­hau­sen bereits über deut­sche Mit­bür­ger tür­ki­scher Her­kunft als Akin­cis gespro­chen hat, die Sturm­rei­ter des Osma­ni­schen Rei­ches, kann man gespannt sein, was der wer­te Irre vom Bos­po­rus noch an Her­ren­men­schen­tum drauf­le­gen darf, wäh­rend sich unse­re regie­ren­de Éli­te hin­ter der Appease­ment­po­li­tik der schänd­li­chen Abspra­chen versteckt.
      Zur Rede des Mini­ster­prä­si­den­ten auf Abruf gibts hier einen brauch­ba­ren Arti­kel, der aber schlech­te Lau­ne macht.

      Man soll­te sich lan­gam in Deutsch­land über­le­gen, wie man mit der offen­si­ven Art des Irren vom Bosporus
      auf Dau­er gedenkt umzu­ge­hen. Habe vorgestern(wegen grip­pa­lem Infekt flach­lie­gend) in der Media­thek auf Arte den Film Bos­ni­en und Koso­vo -Euro­pas ver­ges­se­ne Pro­tek­to­ra­te geguckt.
      Neben der eigent­li­chen The­ma­tik fand ich zwei­er­lei bezeichnend:
      Erstens, die Tür­kei läßt dort mas­siv Moscheen bau­en und zwei­tens, die durch­ge­knall­ten Bart­trä­ger des Islam las­sen sich dort lang­sam nie­der in den ver­las­se­nen Gegen­den (so eine Art natio­nal befrei­te Zone nur halt für reli­giö­se statt rech­ter Arschlöcher).
      Armut und man­geln­de Bil­dung wer­den über den Fak­tor Zeit, neben geziel­tem Geld­ein­satz von bspw. Erdogan und Kon­sor­ten ein bestehen­des mas­si­ves Pro­blem ver­stär­ken. Even­tu­ell braucht man ja doch die Ser­ben spä­ter mal wieder?

      Fragt sich der hüsteln­de Blödbabbler

      1. Die ein­zi­ge Sen­dung im Fern­se­hen die ich seit mehr als 50 Jah­ren gese­hen habe [tat­säch­lich JEDE, ohne Aus­nah­me] ist "Mainz bleibt Mainz" und die Kar­ne­va­li­sten hat­ten in die­sem Jahr gleich zwei Steilvorlagen: 

        Erdogan & Trump. 'Pinoc­chio vom Bos­po­rus" und 'Der schön­ste und beste Prä­si den sie kau­fen kön­nen' - ich bin sehr gespannt ob und von wem da Anzei­gen kommen ....

        ◢ ◣
        ◥ ◤

        Das mit dem 'Hüsteln' hat sich hof­fent­lich gebes­sert, man weiß ja wie gefähr­lich sowas ist, ins­be­son­de­re wenn es chro­nisch wird .... mei­ne Mut­ter hat dann stets Kamil­len­dampf­bad (!) ver­ord­net, unter Hand­tuch PLUS dar­über geleg­ter Woll­decke - und kochend hei­ßem Wasser!
        [Heu­te könn­ten Kin­der das als see­li­sche Grau­sam­keit anzeigen] 

        Gute Bes­se­rung, ich wer­de mal das unsicht­ba­re rosa­ro­te Ein­horn um ihre bal­di­ge Gene­sung bit­ten .... man weiß ja nie - viel­leicht gibt es das doch?

        ◢ ◣
        ◥ ◤

        Dan­ke für die erwei­ter­te Infor­ma­ti­on zu den Schwei­ne­rei­en des Erdogan auf dem Bal­kan - das war mir neu. Ich muß geste­hen, dass ich in den letz­ten Tagen aus bekann­ten Grün­den viel zu orga­ni­sie­ren hat­te und daher wenig Zeit zum Stö­bern fand ....

        Zu den Heim­lich­kei­ten die so ablaufen:
        Dar­an sieht man die Strom­li­ni­en­form in die unse­re Medi­en gebracht wor­den sind. Schlei­mi­ge Kar­rie­ri­sten mit Mas­se, nur noch weni­ge kon­flikt­freu­di­ge Jour­na­li­sten die die­sen Namen ver­dient haben .... und zu mei­nem Bedau­ern geht die Ten­denz eher in die wei­te­re Ein­engung des Sicht­fel­des anstatt umge­kehrt. Und das schon in einer Demo­kra­tie. Wie schlecht ist es da in den mei­sten Län­dern der Welt bestellt, wenn "Das Wei­ße Haus" nun schon anfängt miß­lie­bi­ge Bericht­erstat­tung durch Aus­schluß von Repor­tern ver­hin­dern zu wollen.

        PS
        Beson­ders gefällt mir in dem ver­link­ten Bei­trag der Satz:
        " .. Wenn in Deutsch­land gebo­re­ne und auf­ge­wach­se­ne Men­schen, die Bil­dung genos­sen und Arbeit haben, trotz­dem den Des­po­ten die­ser Erde hin­ter­her ren­nen und deren Pro­pa­gan­da in Deutsch­land ver­brei­ten, dann läuft etwas falsch .. " Genau, und dass es falsch läuft liegt - wie­der mal - an einer Religion!

    Schreibe einen Kommentar