2.000 ....

Tage blog­gen sind bestimmt an sich kein beson­de­rer Wert, sie begrün­den auch kei­ner­lei Anspruch und sagen nichts über die Qua­li­tät des­sen aus, was hier über­legt, for­mu­liert und geschrie­ben wurde.
Es ist aber - dar­auf bestehe ich - min­de­stens ein Zei­chen von Kon­ti­nui­tät und dafür, daß, trotz aller gegen­tei­li­gen Behaup­tun­gen und der unaus­weich­li­chen 'Hochs' und 'Tiefs', es immer etwas Berich­tens­wer­tes gibt ....
Wenn ich manch­mal rück­wärts schaue und alte Blog­ein­trä­ge lese stel­le ich fest:
Es hat sich Vie­les geän­dert, die Tex­te sind kür­zer, ober­fläch­li­cher, all­ge­mei­ner gewor­den - das fin­de ich bedau­erns­wert. Des­we­gen habe ich auch ein zwei­tes Blog - dies­mal unter 'wor­d­press' - gestar­tet, in dem die etwas umfang­rei­che­ren Tex­te ste­hen (hier wird dann stets dar­auf hingewiesen).
Erfreut hat mich aber, daß just zu die­sem Zeit­punkt ein Blog­ger wie­der schreibt den ich unter all den ande­ren guten Blog­gern für den Besten hal­te .... und daß er mir zu die­sem 'Jubi­lä­um' gra­tu­liert stei­gert die Freu­de an die­sem Tag.
Vie­len Dank natür­lich an die 'treu­en' Lesen­den, die Tag für Tag hier­her­kom­men und mit ihren Kom­men­ta­ren den Dia­log fördern.
Was wäre aber das Leben ohne 'Fein­de'? Auch ihnen dan­ke ich, denn etwas Adre­na­lin ab und zu hält jung ...!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar