Gasprom .... oder: Das macht doch nichts, das merkt doch keiner ....

Tja, nun wird es lang­sam offenbar:
Die Regie­rung Schrö­der hat die BRD zugun­sten von Gas­prom aus­ge­plün­dert, denn wenn die Ost­seepipe­line zum finan­zi­el­len Fias­ko wird zah­len wir alle, wir Bun­des­bür­ger .... und Herr Schrö­der kas­siert der­wei­len sein Vorstandsgehalt.

Bra­vo, sau­ber*, der Herr Genos­se!

Hat natür­lich - wen wun­dert es - von allem nichts gewußt .... so wie Hans Scheib­ner schon in 1979 sang:
" .. So ein Heuch­ler, so ein Gemeiner!
Das macht doch nichts, das merkt doch keiner .."

 
* ".. In einem Inter­view hat­te Wester­wel­le gesagt: Und natür­lich gön­ne ich Ger­hard Schrö­der jeden Rubel. Ich fin­de es aller­dings pro­ble­ma­tisch, dass er als Bun­des­kanz­ler einer Fir­ma einen Auf­trag gege­ben hat und dann weni­ge Wochen nach Amts­über­ga­be in die Dien­ste eben jener Fir­ma tritt .."

Sie­he auch: "Gas­pro­mi­nenz" & "Schön, daß Schrö­der"
 

Kommentare

  1. Soweit... ...ich mich erin­nern kann, wird uns von unse­ren Regie­run­gen schon seit eini­gen Jah­ren die pri­va­te Alters­vor­sor­ge ans Herz gelegt. War­um also Kri­tik üben, wenn es uns die Obe­ren vor­bild­lich vormachen?

    1. Stimmt eigent­lich .... da war ich doch schon wie­der zu negativ, 
      ich gelo­be Bes­se­rung (ohne Ableitung!) .... 

      Dann wol­len wir 'mal sagen:
      Leu­te, macht es so wie Schröder, 
      sichert euch Mil­lio­nen­ge­häl­ter als Alterssicherung 
      - pfeift dabei aber bit­te auf Sit­te, Moral und Gesetz .... !

Schreibe einen Kommentar