Holz statt Papier ....

Die Stadt­wer­ke haben in den letz­ten Tagen klei­ne Holz­tä­fel­chen [sie­he Abbil­dung] ver­teilt. Wegen der Preis­um­stel­lung von Gas, Strom und Was­ser. Man höre und staune:
Die Prei­se s i n k e n !

Jeder Kun­de bekam ein sol­ches Holz­plätt­chen (Mün­ze ist Deko zum Grö­ßen­ver­gleich) um dar­auf sei­ne Zäh­ler­stän­de ein­zu­tra­gen. Auf der Rück­sei­te Name und Adres­se, natür­lich auch die Kun­den­num­mer (aus Grün­den des Daten­schut­zes hier nicht gezeigt!), ein­zu­wer­fen direkt in ein gro­ßes Glas­be­hält­nis bei den Stadtwerken ....

Begrün­dung für die­se etwas unor­tho­do­xe Maßnahme:
Papier her­zu­stel­len sei nicht 'umwelt­scho­nend' - daher habe man sich ent­schlos­sen gleich ein Holz­plätt­chen zu ver­tei­len .... nach Bear­bei­tung kön­nen die­se Plätt­chen dann im Heiz­kraft­werk ver­brannt wer­den und die so gewon­ne­ne Ener­gie wird als Bonus an die Kun­den zurückgegeben ....

Wie kom­men denn Rent­ner, Roll­stuhl­fah­rer und Blin­de zur Zentrale?
Denen bie­ten die Stadt­wer­ke kosten­lo­sen Bus-Transfer.

Kommentare

  1. Klingt alles sehr Co2-neu­tral ;-)) (Bäu­me fäl­len und zer­sä­gen, Per­so­nen­trans­fer in die Stadt und zurück...)
    Ich fra­ge mich nur, war­um ICH die­ses Holz­plätt­chen nicht bekomme?
    Aber wahr­schein­lich ist denen zu Ohren gekom­men, dass ich hier die kom­plet­te Sied­lung mit Pho­to­vol­ta­ik und Solar­pa­nels aus­rü­sten möchte. 

    Und Dan­ke, end­lich hab ich's kapiert, dass heu­te der Erste ist . . .

  2. CO2-spa­rend, denn die Wei­ter­ver­ar­bei­tung zu Papier eror­dert ja zusätz­li­chen Ener­gie­auf­wand .... aber sicher hast Du Recht, weil Solar­ener­gie noch bes­ser wäre.

    Aber die Panels sind sehr unhand­lich und schlecht zu beschriften ....

    War­um Du noch kein Plätt­chen hast?
    Mög­li­cher­wei­se wirst Du nicht als 'Pri­vat­haus­halt' geführt?

  3. Wir haben unse­re (neu­en) Lehr­lin­ge im Geschäft auch stets ins Lager geschickt, um die WLAN-Kabel zu suchen.
    Oder Bat­te­rien mit rechts­dre­hen­der Säu­er (das sind die gesün­de­ren, wie beim Joghurt)...

  4. Belieb­te Spiel­chen mit den "Neu­en"!

    Da wären noch:
    - die "See­len­ach­se" beim Militär,
    - die "Luft­ha­ken" beim Mon­ta­ge­bau oder
    - das "Drehlot" bei den Maurern ....

    Der Ein­falls­reich­tum - um sich auf Kosten Ande­rer zu amü­sie­ren - kennt (fast) kei­ne Grenze ....

Schreibe einen Kommentar