Wenn ich so ....

spa­zie­ren­ge­he geschieht vie­les 'mecha­nisch' - der Weg ist bekannt und die ein­zi­ge Ent­schei­dung ist, ob ich ihn nun im oder gegen den Uhr­zei­ger­sinn gehe .... so bleibt wäh­rend des Gehens viel Raum für Gedan­ken über Ver­gan­gen­heit und Zukunft, für Über­le­gun­gen zum aktu­el­len Umfeld, für's Plä­ne schmieden ....

Ich bin mir noch nicht sicher wohin das füh­ren wird.

Veröffentlicht in Leben

Kommentare

  1. Viel­leicht ist ja aktu­ell der Weg das Ziel? Was doch nicht schlimm wäre. Ich bring's hier jetzt auch noch mal, weil es berührt: 

    We are born into the World

    Like a blank canvas


    And every per­son that cros­ses our path

    Takes up the brush

    And makes their mark


    Upon our surface

    So it is that we develop

    But we must rea­li­ze the­re comes a day

    That we must take up the brush

    And finish the work


    For only we can determine

    If we are to be 


    Just ano­t­her painting


    Or a Masterpiece 

    (Javan - Meet Me Halfway)

     

  2. Ein 'hoher' Anspruch - nicht immer wird das 'master­pie­ce' ent­ste­hen - ich für mei­nen Teil wäre schon mit einem 'ansehn­li­chen' Bild­chen zufrieden ....

Schreibe einen Kommentar