Tags

No tags :(

.... ein Bericht über die "Pira­ten Par­tei" im Lokal­blatt! Ich war tat­säch­lich erstaunt .... aller­dings war­te ich immer noch auf eine Ant­wort auf mei­nen "Leser­bief" - so rich­tig auf Papier und im Umschlag ver­sandt - an den Chef­re­dak­teur.

Doch bei nähe­rem Hin­se­hen kommt der Haken: "Lega­li­sie­ren von Pri­vat­ko­pien" steht lt. Aus­sa­ge der Zei­tung an erster Stel­le - Tja, sagt da Lies­chen Mül­ler, das geht mich nichts an .... Hät­te man z.B. wahr­heits­ge­mäß auf die nutz- und sinn­lo­sen Netz­sper­ren hin­ge­wie­sen anstatt pau­schal von "Über­wa­chungs­staat auf digi­ta­ler Ebe­ne ver­hin­dern", dann wäre man den zah­len­den Anzei­gen­kun­den schon wie­der auf die Füße getre­ten und am Ende hät­ten die Leser gar ver­stan­den was die Pira­ten Par­tei eigent­lich will ....


 

In die­ser Gra­phik wird dar­ge­stelt, wel­che Sitz­ver­tei­lung bei der Kom­mu­nal­wahl erreicht wor­den wäre (unter­stellt: Glei­che Stimm­ver­hält­nis­se wie bei der Euro­pa-Wahl).


 

 

 
[Quelle/Bilder: WNv. 09.06.2009]