Statistik aus "Die WELT" und "echte Zahlen" des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge 2016* im Vergleich

Hier zunächst die Abbil­dung aus der WELT:
["click!" auf die Abbil­dun­gen ver­grö­ßert]

1

Die Dra­ma­tik wird dadurch gestei­gert, dass die Zah­len kumu­liert wur­den, die Bal­ken also die Summe aus den Vor­mo­na­ten ent­hal­ten, zu denen der aktu­elle Monat addiert wurde - das ver­dop­pelt (!) in etwa die Gesamt­zahl. Noch dra­ma­ti­scher der Hin­weis für Dezem­ber > 1.000.000 [mehr als eine Mil­lion].
Wer bekommt bei die­sen Zah­len keine Angst vor Über­frem­dung?

Die tat­säch­li­chen Zah­len aus dem Bun­des­amt, wobei die erste Spalte die Summe aus den Spal­ten 2 und 3 dar­stellt:

1

Diese Sta­ti­stik faßt die bei­den obi­gen Abbil­dun­gen zusam­men und stellt sie in einer Gra­fik dar. Die mitt­lere Reihe zeigt die Zah­len des Amtes kumu­liert - die Gra­fik der WELT hat die tat­säch­li­chen Anga­ben des Bun­des­am­tes absicht­lich ver­fälscht, und zwar indem die Zah­len unzu­läs­si­ger­weise addiert wur­den:

1

Diese letzte Abbil­dung zeigt eine aktu­ell ver­öf­fent­lichte Dar­stel­lung aus dem Bun­des­amt für Migra­tion mit den ersten Mona­ten 2016.
Es ist zu erken­nen, dass es einen Rück­gang zu ver­zeich­nen gab.

1

 
 

Zusam­men­fas­send läßt sich fest­stel­len:
Die tat­säch­li­chen Asyl­be­wer­ber­zah­len lie­gen höher als die vom Bun­des­amt ange­ge­be­nen Zah­len der Antrag­stel­ler. Das kann aller­dings nicht bedeu­ten, dass eine Zei­tung Zah­len "erfin­det", die keine Basis haben, von denen aber behaup­tet wird es seien Zah­len des Bun­des­am­tes.
Genaue Anga­ben sind - wen wun­derte das? - nicht anzu­ge­ben, weil eine Zahl von Ange­kom­me­nen sich 'abge­setzt' hat und z.B. bei Ver­wand­ten unter­ge­kom­men sein mag. Ein wei­tere Teil ist in andere Län­der wei­ter gereist und wurde dewe­gen nicht offi­zi­ell in die Sta­ti­stik ein­ge­ar­bei­tet.

Ganz abge­se­hen von allen Zah­len­spie­len sollte nicht ver­ges­sen wer­den, dass es sich um Schick­sale & Men­schen han­delt, die Hilfe in der Not brau­chen. Die zu ver­wei­gern oder durch Trick­se­rei zu ver­su­chen darum herum zu kom­men ist weder christ­lich, noch ethisch oder mora­lisch ver­ant­wort­bar.

Genug Geld wäre bestimmt da, wenn der Herr Finanz­mi­ni­ster es von denen holte, die durch Geld­an­lage Geld ver­die­nen ....


 ・ • ⚫ • ・ 

* BAMF Quelle 1:
pdf-Datei, Seite 10 => LINK

BAMF Quelle 2:
pdf-Datei => LINK

"Die Welt"
Quelle der 1.Abbildung ganz oben: 

0. Län­der zah­len 17 Mil­li­ar­den Euro für Flücht­linge

1. 1,1 Mil­lio­nen Flücht­linge kamen 2015 nach Deutsch­land

2. Mehr als eine Mil­lion Flücht­linge in Deutsch­land

3. Gut jeder achte regi­strierte Flücht­ling ver­schwun­den

4. De Mai­ziere spricht von "ganz vie­len Nach­re­gi­strie­run­gen"


 ・ • ⚫ • ・ 

Dass es auch anders geht zeigt z.B. die aus­ge­wo­gene Erör­te­rung im Tages­spie­gel:
tages­spie­gel
1.
2015 kamen 1,1 Mil­lio­nen Flücht­linge nach Deutsch­land


 ・ • ⚫ • ・