33Heute gele­sen:

.. Hard evi­dence or no, I stand wholly with a well-connected source in Istan­bul with whom I have had an exten­ded email exch­ange since last weekend. “I don’t mean a total fabri­ca­tion,” he wrote Satur­day in explai­ning what had hap­pe­ned. “Pro­bably more of a pro­vo­ca­tion and trap laid by Erdoğan.” Never mind what you read in the cor­po­rate press: These sus­pi­ci­ons are widely sha­red, I am told, among diplo­mats with long records of Middle East ser­vice and some of the bet­ter people at State .. 

Über­set­zung
" .. Harte Beweise oder nicht, ich stehe auf der Seite einer gut ange­bun­de­nen Quelle in Istan­bul, mit der ich seit dem letz­ten Wochen­ende einen erwei­ter­ten E-Mail-Austausch hatte. "Ich meine keine totale Insze­nie­rung", schrieb er am Sonn­abend um zu erklä­ren was pas­siert war. "Wahr­schein­lich eher eine Pro­vo­ka­tion und eine Falle, von Erdoğan gelegt." Egal was man in der Unter­neh­mens­presse liest: Diese Ver­däch­ti­gun­gen wer­den, wie mir gesagt wurde, weit­ge­hend unter Diplo­ma­ten mit lan­gen Auf­ent­hal­ten im Mitt­le­ren Osten geteilt und das sind einige der erfah­ren­sten Men­schen beim Aus­wär­ti­gen Dienst .. "
[Quelle]

Wer sich mit Schur­ken wie Erdoğan ein­läßt muß sich gefal­len las­sen, dass deren Schur­ke­reien auf sie zurück­fal­len. Die EU und Deutsch­land ins­be­son­dere kla­gen zwar den Völ­ker­mord an den Arme­ni­ern an - aber dem Völ­ker­mord an den Kur­den schauen sie seit Mona­ten zu! 

Jetzt läßt Erdoğan end­gül­tig die Maske fal­len und "säu­bert" sein Reich, dreht die säku­lare Tür­kei um in einen mus­li­mi­schen Got­tes­staat. Die U.S.A., sonst schnell dabei der­glei­chen zu ver­ur­tei­len hal­ten sich zurück, weil sie den tür­ki­schen Luft­waf­fen­stütz­punkt nicht ver­lie­ren wol­len.

Am Ende wer­den sie wohl auch Fethul­lah Gulen an die Tür­kei aus­lie­fern, des­sen der tür­ki­sche Staats­chef Mitte Dezem­ber 2013 nicht hab­haft wer­den konnte, als es schon ein­mal eine Säu­be­rungs­welle wie die jetzt beob­ach­tete in der Tür­kei gab.

Gülen ist bei­leibe kein from­mes Lamm:

"Der CDU-Fraktionsvorsitzende im baden-württembergischen Land­tag, Peter Hauk, ver­langte im Februar 2014 Ein­sicht in interne Berichte des Lan­des­ver­fas­sungs­schut­zes, in denen der Gülen-Bewegung vor­ge­wor­fen wurde, teil­weise im Wider­spruch zur freiheitlich-demokratischen Grund­ord­nung zu ste­hen." [Quelle] - das berech­tigt aller­dings selbst Herrn Erdoğan nicht den Stab über ihn zu bre­chen und sich als 'Rich­ter' auf­zu­spie­len, singt er doch im glei­chen 'Chor' ....

Aber was zählt schon ein Men­schen­le­ben in den U.S.A., die sich auf­schwin­gen welt­weit die von ihnen iden­ti­fi­zier­ten "Feinde" - ohne Rechs­staat­lich­keit auch nur zu simu­lie­ren - per Drohne zu ermor­den.

Wie jeder Dik­ta­tor stellt Erdoğan zunächst den Intel­lek­tu­el­len nach, in Uni­ver­si­tä­ten und Schu­len wird 'gesäu­bert'. Was zurück­bleibt ist das unwis­sende, gläu­bige Land­volk, der ana­to­li­sche Volk­s­is­lam, schon immer die Quelle des Übels. Jour­na­li­sten, Rich­ter, Anwälte, Ver­wal­tungs­be­amte, Listen mit tau­sen­den regime­kri­ti­schen Men­schen, sowas zau­bert kei­ner aus dem Hut, das braucht Vor­be­rei­tung von lan­ger Hand - wer hier noch an eine spon­tane Aktion der tür­ki­schen Regie­rung glaubt zieht sich wahr­schein­lich die Hose mit der Kneif­zange an.

*edit*
Gerade gese­hen bei twit­ter =>
tweet