oder: Wie christ­li­che Sek­ten 'Gläu­bi­gen­bin­dung' betrei­ben und dabei noch kräf­tig ver­die­nen - wäh­rend die gläu­bi­gen Ver­si­cher­ten nicht unbe­dingt die Sicher­heit haben, die man ihnen weis­macht.

USA.
Land der unbe­grenz­ten Mög­lich­kei­ten.
Land in dem 77% der Bevöl­ke­rung glau­ben, dass es Engel gibt.
Und 46% glau­ben, dass Engel stän­dig 'phy­sisch' anwe­send sind.

Land, in dem evan­ge­li­sche Sek­ten preis­wer­te Kran­ken­ver­si­che­run­gen mit ein­ge­schränk­ten Lei­stun­gen an Mit­glie­der ihrer Orga­ni­sa­tio­nen ver­kau­fen.

Man kann es nicht oft genug sagen:
Das ist dort die Gesell­schafts­form, die uns die neo­li­be­ra­len 'Pre­di­ger' hier­zu­lan­de eben­falls besche­ren wol­len - bei den Ren­ten haben sie unse­re Bevöl­ke­rung ja schon aus­ge­trickst und über­teu­er­te, unnö­ti­ge *Zusatz­ver­sor­gung* mit Poli­tik­erhil­fe, wie bei­spiels­wei­se dem unse­li­gen Herrn Schrö­der, ver­kauft. Der erst die Ren­ten­kas­sen geplün­dert hat und dann fest­stell­te, man müs­se nun das Ren­ten­ni­veau sen­ken um auch zukünf­tig Ren­ten zah­len zu kön­nen.

Nun gibt es bei uns Bestre­bun­gen zum einen die Lei­stun­gen der gesetz­li­chen Kas­sen immer mehr ein­zu­schrän­ken und die her­aus­ge­fal­le­nen Lei­stun­gen durch eine *Zusatz­ver­si­che­rung* wie­der zurück zu bekom­men: Ent­so­li­da­ri­sie­rung!
Zwei­tens wer­den immer mehr IGeL-Lei­stun­gen durch die ver­schie­de­nen Fach­ärz­te ange­bo­ten - bei denen man­che Pati­en­ten ein­fach des­we­gen nicht "Nein!" sagen, weil sie befürch­ten, dann nicht mehr so gut oder gründ­lich unter­sucht und behan­delt zu wer­den: Geld­schnei­de­rei, hier wird das Ver­trau­ens­ver­hält­nis zwi­schen Arzt und Pati­en­ten zugun­sten des *pro­fits* zer­stört.

Aber zurück zu den christ­li­chen Kran­ken­ver­si­che­run­gen. Wer sich nicht 'glau­bens­kon­form' ver­hält wird raus­ge­wor­fen, Zah­lun­gen sind nicht garan­tiert. Der ein­zi­ge Nut­zen ist, dass es sich um eine koope­ra­ti­ve Orga­ni­sa­ti­ons­struk­tur han­delt, in der die Ver­wal­tungs­ko­sten nied­rig und die Prä­mi­en mode­rat sind. Trotz­dem sind die Zuzah­lun­gen immer noch so hoch, dass sie im Krank­heits­fal­le den finan­zi­el­len Ruin bedeu­ten.
Da gab es jüngst einen Fall, bei dem per Video Bekann­te des Erkrank­ten um Spen­den für des­sen Behand­lung sorg­ten - weil sei­ne 'Kir­che' die Kosten für eine Trans­plan­ta­ti­on und beglei­ten­de Behand­lun­gen nicht bezah­len woll­te. Soviel zur *christ­li­chen Näch­sten­lie­be*! Die Video-Zuse­her haben dann aller­dings 'aus­ge­hol­fen' und gespen­det.

Zum The­ma pas­send:
F: "Was ist Gott?"; A: "Gott ist ein rei­nes Geist­we­sen."; [Anselm Grün]; Aus der Serie "Lie­bes Tage­buch".
Gesell­schafts­ver­gleich
Wort zum Sonn­tag. Hier? Ja!

Nun war­te ich auf den Tag, an dem die hie­si­gen Kir­chen das als Mög­lich­keit *ent­decken* ihre Schäf­chen zusam­men zu hal­ten ....