"Ein­ge­schränk­te Urteils­fä­hig­keit" - das ist eine 'Dia­gno­se', die man dem Prä­si­den­ten der USA bestä­ti­gen kann. Wenn er, inmit­ten einer Pan­de­mie, die nun schon täg­lich 60.000 Neu­in­fek­tio­nen und zwei­stel­li­ge Todes­ra­ten pro­du­ziert, an sei­nem Schreib­tisch sitzt und Boh­nen­pro­duk­te anpreist. Dem Ver­neh­men nach hat der Pro­du­zent den Herrn Trump irgend­wo öffent­lich gelobt.

Das wird nach dem alten Mafia­b­rauch mit einer Gegen­lei­stung des Don, des Mafia­bos­ses belohnt. Wenn es nicht so gefähr­lich für die gan­ze Welt wäre könn­te man es glatt für gelun­ge­ne Sati­re hal­ten. Als Tat­sa­chen­be­richt ist das Bild ein Skan­dal.

Nicht das Bild selbst, der abge­lich­te­te - unter­be­lich­te­te - Herr im Bild.


"click!" ver­grö­ßert

Sie­he hier­zu ver­tie­fend
The Pre­si­dent Is Shil­ling Beans
How Buy­ing Beans Beca­me a Poli­ti­cal State­ment
Exp­lai­ned: Why are peop­le in the US boy­cot­ting Goya foods?