Tags

No tags :(

wenn man drin­gen­de Auf­räum­ar­bei­ten ver­schiebt, weil man glaubt noch drin­gen­de­re Arbei­ten erle­di­gen zu müs­sen - plötz­lich kommt ein Umzug dazwi­schen, kei­ne Zeit zu sor­tie­ren, alles in eine Kiste - und dann fängt der Ärger rich­tig an:

Eine wich­ti­ge Unter­la­ge wird gesucht .... bloß wo?

Zu vie­le Kisten,
zu viel Papier,
und immer noch zu wenig Zeit ....

Beim näch­sten Mal wird alles anders ...!

Wie hieß doch gleich das Sprich­wort dazu?

Es ist bes­ser Zäu­ne zu bauen,
als Hüh­ner ein­zu­fan­gen!

* edit * (25.06.)
Ich könn­te - gefühlt - so zwi­schen 20 und 100 Hel­fer brauchen ....
beim Räumen.

* 2. edit * (26.06.)
Das Cha­os lich­tet sich - es wird hell am Ende des Tunnels ....