Tags

No tags :(

So, wie vor eini­gen Jah­ren der Trend zum "Zweit­buch" zu ver­zeich­nen war, so fin­det man der­zeit einen Trend zum "Zweit­le­ben" - als Rol­len­spie­ler/-in, elek­tro­nisch in "second life", oder tat­säch­lich als Dar­stel­ler/-in in Mit­tel­al­ter­shows und Rit­ter­spie­len ....

Kann - oder muß - ich davon aus­ge­hen, daß die­ser Trend ent­stan­den ist, weil die Teil­neh­mer/-innen "im rich­ti­gen Leben" (irL) irgend­wie unzu­frie­den mit ihrer "per­for­mance" sind und ein Ven­til brau­chen, das auzu­glei­chen ...?

*meschug­ge* (.... hät­te mei­ne Groß­mutter gesagt.)