Tags

No tags :(

[Quelle des Zita­tes]
".. Den Laden am Lau­fen .. hal­ten – um jeden Preis. 

Räder müs­sen rol­len, Autos müs­sen ver­kauft wer­den, es muss Ban­ken geben, damit man Schul­den machen kann, und im näch­sten Jahr müs­sen wir mehr ver­die­nen als in die­sem, weil wir die Schul­den vom Vor­jahr sonst nicht mehr bedie­nen kön­nen.

Letz­ten Endes ist das sogar ver­ständ­lich.

Die Ressourcen- und Wachs­tums­krise stellt unwei­ger­lich die Grund­la­gen der Indu­strie­ge­sell­schaft selbst in Frage, und es ist eben diese Indu­strie­ge­sell­schaft, der die poli­ti­schen Eli­ten ihre der­zei­tige Posi­tion ver­dan­ken. Man sollte wohl auf­hö­ren, von ihnen zu erwar­ten, dass sie am eige­nen Ast sägen .. "

Wie gut, daß es wenig­stens einige klar den­kende Men­schen gibt die erken­nen, daß es so - wie der­zeit allent­hal­ben zu beob­ach­ten - nicht wei­ter­geht. Nicht wei­ter­ge­hen kann! Wenn sich wesent­li­che Roh­stoff- und Ener­gie­re­sour­cen der völ­li­gen Erschöp­fung nähern würde man doch erwar­ten, daß dies von den Regie­rungs­ver­ant­wort­li­chen wahr­ge­nom­men wird - genug Sach­ver­stand zu ihrer Bera­tung ist ja in die­sem Land vor­han­den .... es setzt natür­lich ein PROBLEMBEWUSSTSEIN vor­aus:
Genau daran man­gelt es!