Ich schrei­be hier als Ant­wort auf zwei Kom­men­ta­re bei "kraut­re­por­ter".
War­um hier?
Weil ich dort nicht die Dis­kus­si­on end­los wei­ter­füh­ren will.

Wer mich kennt, in mei­nem Blog liest, wird fest­stel­len, dass ich bestimmt nicht in die Kate­go­rie "Faschist" fal­le - über­zeu­gen Sie sich gern beim Durch­stö­bern mei­ner Arti­kel, die ich seit 2004 ver­öf­fent­li­che.

Scrol­len Sie für die Ori­gi­nal­kom­men­ta­re (hier als Bild­zi­ta­te ein­ge­stellt) bei 'kraut­re­por­ter* ganz nach unten, es sind die Kom­men­ta­re # 185 & # 186.

LOS GEHT'S ....
* Tweed­le-Koenig and Tweed­le-Ruthen­berg haben ein Brü­der­chen bekom­men ....

Tweed­le-Schön­ber­ger

Hal­lo Herr Schön­ber­ger,

erstaun­lich, dass Sie sich ein Urteil abzu­ge­ben trau­en obwohl Sie schrei­ben:

" .. ich habe nicht alle Kom­men­ta­re gele­sen, möch­te aber kurz etwas zum Arti­kel ergän­zen .. "

passt exakt zu dem, was dann folgt: Hei­sse Luft, bekann­te, längst wider­leg­te Dis­kus­si­ons­bau­stei­ne. So, wie sie immer von kirch­li­chen Amts­trä­gern kom­men, weil sie die Zahl von Leicht­gläu­bi­gen rasant schwin­den sehen und um ihre Ein­künf­te fürch­ten.

Zu 1.
".. "Wis­sen­schaft" ist neu­tral und über den Din­gen ste­hend, "Reli­gi­on" ist rein inter­es­se­ge­lei­tet .." - selbst wenn Ihnen die­se Wahr­heit nicht gefällt, so bleibt sie doch wahr.

Zu 2.
Ihre Aus­sa­ge lau­tet:
" .. Reli­gi­on ist dann, wenn jemand ernst­haft betet, Wis­sen­schaft ist dann, wenn jemand ernst­haft forscht .. "

Beten ist doch wohl vom Beten­den immer 'ernst­haft' gemeint. Kön­nen Sie nur ein (durch Zeu­gen beleg­tes) Bei­spiel nen­nen, bei dem 'beten' zum gewünsch­ten Ergeb­nis geführt hat?
Es gibt ver­schie­de­ne, durch Zeu­gen beleg­te Vor­her­sa­gen von Beten­den, die nicht zum gewünsch­ten Ergeb­nis führ­ten - und für die dann vie­le Grün­de ange­ge­ben wur­den, war­um es die­ses Mal wie­der nicht geklappt hat. So wie unzäh­li­ge Male vor­her.

Für 'ernst­haf­te For­schung' gibt es genau fest­ge­leg­te Kri­te­ri­en, die Ergeb­nis­se sind repro­du­zier­bar, wenn die Kri­te­ri­en bei einer Wie­der­ho­lung ein­ge­hal­ten wer­den. Sie wer­den außer­dem von beglei­ten­den Unter­su­chun­gen flan­kiert, die die Wahr­schein­lich­keit stüt­zen.

Sie ver­glei­chen Äpfel mit Bir­nen.
Das ist schon im Ansatz falsch:


Gebet = Wor­te, an ein fik­ti­ves Wesen gerich­tet, etwas Bestimm­tes zu tun.
For­schung = Geziel­te, struk­tu­rier­te Hand­lun­gen mit über­prüf­ba­rem Ergeb­nis.

Wer das 'ernst­haft' ver­gleicht muss unter Wahr­neh­mungs­stö­run­gen lei­den.

" .. Ich lege den Maß­stab bei "ernst­haft" an. Wer etwas ernst­haft betreibt, kann sich nicht lächer­lich machen - in mei­nen Augen .." Ganz recht, in ihren Augen, nur da, sonst nir­gends.

Sie schrei­ben wei­ter:

" .. Sich gegen­sei­tig die Exi­stenz­be­rech­ti­gung
abspre­chen ist aber niveau­los - par­don faschi­stisch .. "

Eine geschick­te Ver­dre­hung und gleich­zei­ti­ge Unter­stel­lung:
Nie­mand spricht irgend­wem die "Exi­stenz­be­rech­ti­gung" ab. Es wur­de ledig­lich betont, dass auf Men­schen ver­zich­tet wer­den kann, die als Berufs­zweck auf Kosten ande­rer ein beque­mes Leben füh­ren. Indem sie vor­ge­ben zwi­schen jenen, den *Gläu­bi­gen* und einem "Gott" zu ver­mit­teln, des­sen Exi­stenz nie bewie­sen wur­de. Son­dern nur von denen behaup­tet wird, die dar­aus Nut­zen zie­hen.

Sie müss­ten dann ein­fach nur eine 'rich­ti­ge' Arbeit anneh­men, anstatt die Exi­stenz von Fabel­we­sen zu behaup­ten. Die Gesell­schaft braucht Wis­sen­schaft­ler - auf Prie­ster kann ohne irgend­ei­nen Scha­den zu ver­ur­sa­chen ver­zich­tet wer­den.

Ruthen­berg

Hal­lo Herr Ruthen­berg,

ich fin­de es erstaun­lich, wie man in so weni­gen Zei­len Ver­fäl­schung von Aus­sa­gen, blan­ke Lüge und abgrund­tie­fe Bos­heit unter­brin­gen kann. Oft geübt und zur Per­fek­ti­on gebracht?

Sie befin­den sich in bester Troll-Gesell­schaft. Denn die Spit­zent­rol­le schaf­fen es immer, irgend­wie einen Nazi-Ver­gleich ein­zu­bau­en um ihr Gegen­über zu dis­kre­di­tie­ren.
Dazu haben Sie die For­mu­lie­rung
" .. haben angeb­li­che Wis­sen­schaft­ler erst vor eini­gen Jahr­zehn­ten die Recht­Fer­ti­gung für mil­lio­nen­fa­chen Mord gelie­fert .. " (sic!)
gewählt.

Es waren die Ideo­lo­gen - Gei­stes­wis­sen­schaft­ler! - die aus Dar­wins Werk das her­aus­ge­le­sen haben was er nie beab­sich­tigt hat­te:


Eine Unter­schei­dung der Wer­tig­keit von Men­schen (Indi­vi­du­en).

Die­se Unter­schei­dung - Men­schen als 'Unter­men­schen' zu klas­si­fi­zie­ren - war Kern der natio­nal­so­zia­li­sti­schen Ras­sen­leh­re, die mit Dar­wins Schrif­ten und Schluß­fol­ge­run­gen nichts gemein hat­te. Kein 'ernst­haf­ter' Natur­wis­sen­schaft­ler wird eine sol­che The­se unter­stüt­zen.

Nichts­de­sto­we­ni­ger war unter ande­rem die römisch-katho­li­schen Kir­che eine Unter­stüt­ze­rin des Nazi-Regimes. Sie hat schon immer in ihrer Geschich­te den tota­li­tä­ren, rechts­dik­ta­to­ri­schen *Füh­rern* ihre Unter­stüt­zung gege­ben und - sie­he Süd­ame­ri­ka - gibt sie ihnen heu­te noch!

Auch die evan­ge­li­sche Kir­che hat sich dem *Drit­ten Reich* ange­bie­dert. Frei­lich will man das ver­ges­sen machen indem man auf die Wider­ständ­ler wie Bon­hoef­fer ver­weist, die aller­dings durch ihre Kir­chen­ob­rig­keit kei­ne Hil­fe beka­men. Er und ande­re Abweich­ler wur­den schmäh­lich im Sich gelas­sen.

Wer also sind hier tat­säch­lich die Täter?

So, zum Aus­gleich noch eine nicht ganz ernst gemein­te Abhand­lung zum The­ma
Mit Wis­sen­schaft tun sich selbst Wis­sen­schaft­ler schwer - viel Spaß, und lesen Sie auch die zuge­hö­ri­gen Kom­men­ta­re!