Tags

No tags :(

Weil Wis­sen­schaft­ler auch nur Men­schen sind müs­sen sie sich immer wie­der fra­gen, ob sie wirk­lich unvor­ein­ge­nom­men ein The­ma bear­bei­ten - weil die wich­tig­ste Vor­aus­set­zung ist, eine ergeb­nis­of­fe­ne Fra­ge­stel­lung auch ergeb­nis­of­fen durch­zu­füh­ren.
Im Fol­gen­den habe ich noch­mal eini­ge The­men zusam­men­ge­faßt, die ich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren bespro­chen habe, und die sich mit Wis­sen­schaft und den zuge­hö­ri­gen Pro­ble­men befas­sen.

bull­shit-Wis­sen­schaft
Auch wenn es immer wie­der (angeb­lich) bestä­tigt wird: Erlern­te Eigen­schaf­ten wer­den NICHT ver­erbt.

Von Pseu­do­wis­sen­schaf­ten ....
"Gen­der Stu­dies" sind Schwa­fel­fä­cher mit einer Wer­tig­keit wie der Krea­tio­nis­mus - auch "Pipi-Langstrumpf"-Fächer [Ich mach die Welt wie sie mir gefällt]

Miß­brauch­te Wis­sen­schaft
Hier geht es um den Anschlag auf das World Tra­de Cen­ter und was die Wis­sen­schaft dazu sagt.

Wis­sen­schaft
Hier geht es dar­um den wis­sen­schaft­li­chen Pro­zeß zu erklä­ren, lai­en­ver­ständ­lich, um Vor­ur­tei­le abzu­bau­en.

Wis­sen­schaft & Erfolgs­mes­sung
Stimmt es, dass Bewer­tung einer Vor­le­sung oder eines Semi­nars die "aka­de­mi­sche Frei­heit" ein­schränkt? Eini­ge The­sen dazu.

Wis­sen­schaft­li­cher Fort­schritt
Was haben Feld­ham­ster, Gier nach Geld und der nied­li­che "Knut"(†) aus Ber­lin mit­ein­an­der zu tun?

Wis­sen­schaft ....
"Gos­sen­blog­ger" sind zwar nicht direkt Gegen­stand der Wis­sen­schaft, aber ....

Wie ver­rin­gert man natur­wis­sen­schaft­li­che Kennt­nis­se ....
Zuviel Bil­dung - vor allem in den Natur­wis­sen­schaf­ten - führt dazu, dass Men­schen zu viel den­ken und unbe­que­me Fra­gen stel­len - was macht also die Poli­tik, wenn sie weni­ger davon haben will aber es nicht laut sagen kann?


Wis­sen­schaft mal nicht ganz so ernst genom­men:

 

Zum Abschluß noch zum Unter­schied zwi­schen den Natur­wis­sen­schaf­ten - ganz ein­fach erklärt als "Schnell-Defi­ni­ti­on"¹:

  • If it is green or it wig­gles -- it is Bio­lo­gy.
  • If it stinks or explo­des -- it is Che­mi­stry.
  • If it doesn't work -- it is Phy­sics.
  • If it doesn't make sen­se - it is Math.
  • And if it real­ly rocks - it is Geo­lo­gy.

Über­set­zung

  • Wenn etwas grün ist und/oder zap­pelt -- ist es Bio­lo­gie.
  • Wenn etwas stinkt oder explo­diert -- ist es Che­mie.
  • Wenn etwas nicht funk­tio­niert -- ist es Phy­sik.
  • Wenn etwas unver­ständ­lich ist -- ist es Mathe­ma­tik.
  • Und wenn es wirk­lich rockt -- ist es Geo­lo­gie.

Das ist doch bestimmt ein­fach zu mer­ken .... und ich erin­ne­re mich dabei gern an mei­nen Phy­sik­leh­rer der Ober­stu­fe. Der sag­te näm­lich vor jedem Ver­such " .. und wenn alles klappt, dann sehen Sie .. ", doch meist sah man nichts und er erklär­te genau was man hät­te sehen sol­len. Spä­ter, im Stu­di­um, wur­den vie­le die­ser Ver­su­che im Grund­kurs noch­mal aus­ge­führt - und da hat es immer funk­tio­niert!

¹ [Mehr davon HIER; von dort mit gering­fü­gi­ger Ände­rung über­nom­men]