_____________________________________________________________________

Wo immer Unru­he und Auf­ruhr auf die­ser Welt auf­tau­chen sind die *guten und from­men Chri­sten­men­schen* nicht weit, sie sor­gen aller­dings nicht für Ver­söh­nung und Abwie­ge­lung, son­dern gie­ßen noch Öl ins Feu­er .... aber lesen Sie, lie­be Lesen­de, selbst, was an den ent­spre­chen­den Bibel­stel­len steht.

[Pla­kat eines Teil­neh­mers an der Kapi­to­ler­stür­mung 06.01.2021]

_____________________________________________________________________
 

Jeden­falls lese ich dar­aus kei­ne Frie­dens­bot­schaft. Und Sie?

Hebrä­er 4:12
12 Denn das Wort Got­tes ist leben­dig und kräf­tig und schär­fer als jedes zwei­schnei­di­ge Schwert und dringt durch, bis es schei­det See­le und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein Rich­ter der Gedan­ken und Sin­ne des Her­zens.

Jere­mia 4:7
7 Es steigt her­auf der Löwe aus sei­nem Dickicht, und der Ver­der­ber der Völ­ker hat sich auf­ge­macht und ist aus­ge­zo­gen von sei­ner Stät­te, dein Land zu ver­wü­sten und dei­ne Städ­te zu ver­bren­nen, sodass nie­mand dar­in wohnt.

Psalm 67
Got­tes Segen über alle Welt 1 Ein Psalm­lied, vor­zu­sin­gen, beim Sai­ten­spiel. 2 Gott sei uns gnä­dig und seg­ne uns, er las­se uns sein Ant­litz leuch­ten, 3 dass man auf Erden erken­ne dei­nen Weg, unter allen Hei­den dein Heil. 4 Es dan­ken dir, Gott, die Völ­ker, es dan­ken dir alle Völ­ker. 5 Die Völ­ker freu­en sich und jauch­zen, dass du die Men­schen recht rich­test und regierst die Völ­ker auf Erden. 6 Es dan­ken dir, Gott, die Völ­ker, es dan­ken dir alle Völ­ker. 7 Das Land gibt sein Gewächs; es seg­ne uns Gott, unser Gott! 8 Es seg­ne uns Gott, und alle Welt fürch­te ihn!