EWE Oldenburg, Inkompetenz eines Unternehmens

Mein E-Mail an den Pressesprecher

Die bei­den Schrei­ben von EWE, die ich mit Abstand von zwei Tagen in der Post hatte: 

Zuerst das "Erle­di­gungs­schrei­ben" .... wor­auf­hin ich scher­zend zu mei­ner Frau sag­te "Nun muß ich auf wei­te­re Post von mei­nem bevor­zug­ten Gas­ver­sor­ger ver­zich­ten - aber wer weiß, mög­li­cher­wei­se schrei­ben sie mir doch nochmal!"
Ich soll­te Recht behal­ten, denn es folg­te zwei Tage spä­ter eine Mah­nung - mit fünf­mal berech­ne­ter Mahn­ge­bühr! Alle die­se Zah­lun­gen waren zum Zeit­punkt der jewei­li­gen Daten bereits bezahlt.

1. PS
Quel­le zum Zitat im E-Mail
2. PS
Nur mal so als Infor­ma­ti­on was die Men­schen bei EWE ver­die­nen, die für die EDV/IT dort arbei­ten, "click!" auf das Bild vergrößert:
   
Soviel gibt es also bei Inkom­pe­tenz - da wüß­te ich doch gern was kom­pe­ten­te Men­schen in sol­chen Postio­nen verdienen ....

Kommentare

  1. Moin Wolf­gang,

    mein Vor­schlag: Zum nächst­mög­li­chen Ter­min den/die Vertrag/Verträge kün­di­gen und neu­en Ver­sor­ger suchen.

    Nach­trag
    Ich bin übri­gens auch Kun­de bei EWE und hat­te bis­her kei­nen Grund zur Klage.

    1. Moin Fred,

      ich bin schon seit Anfang 2024 bei einem ande­ren Ver­sor­ger - und das läuft völ­lig problemlos.

      Der Man­gel in der EDV/IT bei EWE begann gleich als wir hier ein­ge­zo­gen sind (11"/"2021) und den Ver­trag vom alten Besit­zer gekün­digt haben, des­we­gen ver­mu­te ich, daß vie­le der *alten* Kun­den noch im *alten* Daten­be­stand waren und nur bei neu­en Kun­den Feh­ler eintraten.
      Ich bin mal gespannt, ob der Pres­se­spre­cher eine Erklä­rung hat oder ob eines die­ser übli­chen "Ihr Anlie­gen ist sehr wich­tig für uns ..." Schrei­ben kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert