Sci­ence doesn't care how peop­le vote

Wir über­se­hen ganz offen­sicht­li­che Gege­ben­hei­ten.
Manch­mal habe ich den Ein­druck wir wol­len die Wahr­heit / Wirk­lich­keit nicht erken­nen .... was schon 2008 in wis­sen­schaft­li­chen Krei­sen dis­ku­tiert wur­de hat­te gegen die Inter­es­sen der Gesell­schaf­ten und ihre Des­in­for­ma­ti­ons­kam­pa­gnen kei­ne Chan­ce. Der Fil­me­ma­cher Adol­fo Doring war kaum ver­stor­ben, da ver­schwand sofort die­ser Film.

Nun ist der Film dort → Sli­jepa tač­ka - Blind­s­pot - 2008 - Srp­ski jez­ik zu fin­den, in eng­li­scher Spra­che. Eine wei­te­re Sei­te hier → Blind­s­pot¹; Soll­te er auch dort ver­schwin­den habe ich noch eine Kopie, die ich dann ggf. hier­her ver­lin­ken wer­de.

Unter der alten Adres­se (neben­ste­hen­de Links) fin­det man die­se Doku­men­ta­ti­on nicht mehr. Der Autor ist 2016 ver­stor­ben und wer auch immer die Mög­lich­keit hat­te nutz­te sie, um die­sen bri­san­ten Film zu löschen und auf der Sei­te wird nun unter → https://blindspotdoc.com/# eine Sei­te geführt, die eupho­ri­sie­rend über die Zukunft durch tech­no­lo­gi­schen Fort­schritt spricht - kein Wort von den Nach­tei­len die die Ver­schwen­dung von Resour­cen für den gesam­ten Pla­ne­ten bedeu­tet.   - Links sind 'tot' .... irgend­wem haben die Inhal­te des Films nicht gefal­len, sie waren zu deut­lich in ihrem Fazit: Wir sind dabei uns selbst und den Pla­ne­ten zu ver­nich­ten, Schuld dar­an haben die Groß­kon­zer­ne, die ihren 'pro­fit' aus Kosten der Umwelt meh­ren. Und hin­ter all dem steckt das US Bestre­ben noch Domi­nanz der Welt.
Aus­zü­ge aus dem Doku­men­tar­film "BLIND SPOT" von Adol­fo Doring Blind Spot
  1. Teil 1
  2. Teil 2
  3. Teil 3

Blind Spot
Doring wro­te and direc­ted the docu­men­ta­ry film Blind Spot, about the cur­rent [→ 2008 (!)] oil and ener­gy cri­sis². It explo­res the sub­ject of peak oil and its impli­ca­ti­ons for the future of civi­liz­a­ti­on. It inclu­des inter­views with socio­lo­gist Wil­liam R Cat­ton, evo­lu­tio­na­ry bio­lo­gist Jason Brad­ford, envi­ron­men­tal ana­lyst Lester Brown, NASA's James E. Han­sen, aut­hor Bill McKib­ben, phy­si­cist Albert Allen Bart­lett, and others.[3]

The film was shown in 2008 at the Wood­stock Film Festi­val, Lon­don Inde­pen­dent Film Festi­val, and Euro­pean Film Festi­val Mos­cow.

Der 'blin­de Fleck', eine Stel­le auf der Netz­haut des Auges, die kei­ne Seh­zel­len ent­hält, wes­we­gen man an die­ser Stel­le kei­ne Sin­nes­ein­drücke haben kann.
Beim Auto­fah­ren als 'toter Win­kel' (zwi­schen Außen- und Rück­spie­gel) bezeich­net.

¹ Zitat aus der Beschrei­bung:
" .. Blind Spot is a docu­men­ta­ry film that illu­stra­tes the cur­rent oil and ener­gy cri­sis that our world is facing. Wha­te­ver mea­su­res of igno­ran­ce, greed, wish­ful thin­king, we have put our­sel­ves at a cross­roads, which offer two paths with dire con­se­quen­ces. If we con­ti­nue to burn fos­sil fuels we will cho­ke the life out of the pla­net and if we don't our way of life will col­lap­se.

² Die­se War­nun­gen wur­den bereits vie­le Jah­re vor­her vom 'Club of Rome' im Jah­re 1972 vor­ge­tra­gen [Die Gren­zen des Wachs­tums] - aller­dings schon zu die­ser Zeit abge­tan als unnö­ti­ger Alar­mis­mus.; und wie­der wur­den seit 2008 13 Jah­re ver­tan um gegen die Kli­ma­kri­se vor­zu­ge­hen.
Zitat der Schluss­fol­ge­rung der '72er Ver­öf­fent­li­chung:
" .. Unse­re gegen­wär­ti­ge Situa­ti­on ist so ver­wickelt und so sehr Ergeb­nis viel­fäl­ti­ger mensch­li­cher Bestre­bun­gen, daß kei­ne Kom­bi­na­ti­on rein tech­ni­scher, wirt­schaft­li­cher oder gesetz­li­cher Maß­nah­men eine wesent­li­che Bes­se­rung bewir­ken kann. Ganz neue Vor­ge­hens­wei­sen sind erfor­der­lich, um die Mensch­heit auf Zie­le aus­zu­rich­ten, die anstel­le wei­te­ren Wachs­tums auf Gleich­ge­wichts­zu­stän­de füh­ren. Sie erfor­dern ein außer­ge­wöhn­li­ches Maß von Ver­ständ­nis, Vor­stel­lungs­kraft und poli­ti­schem und mora­li­schem Mut. Wir glau­ben aber, daß die­se Anstren­gun­gen gelei­stet wer­den kön­nen, und hof­fen, daß die­se Ver­öf­fent­li­chung dazu bei­trägt, die hier­für not­wen­di­gen Kräf­te zu mobi­li­sie­ren .. "

The­re is no panic in this film ....just an abso­lu­te and stark rea­li­ty that we eit­her choo­se to face or not.

But you will not see this film on net­work TV or just about nowhe­re else. It chal­len­ges too direct­ly fun­da­men­tal assump­ti­ons on which the con­ti­nu­an­ce of our cor­po­ra­te eco­no­my and our con­su­mer cul­tu­re is based - in par­ti­cu­lar, the unque­stio­ned assump­ti­on that growth is good, that "expan­si­on is tan­ta­mount to pro­gress" .. "

Erst­ver­öf­fent­li­chung: 03.01.2009 um 19:33h; Links geprüft und teil­wei­se gekenn­zeich­net, tote Links still­ge­legt,