Tags

No tags :(

Wenn ich sol­che Aus­sa­gen lese kommt mir die Gal­le hoch

Arbeit wird immer nach Nut­zen für das Unter­neh­men bezahlt - so lan­ge, bis man als 'Mana­ger' gilt, Von da an hat man kein Pri­vat­le­ben mehr, und wer sich wie die­ser Herr Löff­ler von der Alli­anz vor­gau­kelt in die­ser Posi­ti­on noch 'selbst­be­stimmt' zu leben hat jede Bin­dung an die Wirk­lich­keit ver­lo­ren.

Der Herr CTO ist genau­so ein Kapi­ta­li­sten­knecht wie die Mädels im Call-Cen­ter oder der Pfört­ner am Emp­fang in der Zen­tra­le - was die­se Leu­te noch von­ein­an­der unter­schei­det ist die Höhe der Bezü­ge. Hof­fent­lich erlebt der Herr Löff­ler bei die­ser Arbeits­auf­fas­sung noch sei­nen Ruhe­stand um das vie­le ange­sam­mel­te Geld aus­zu­ge­ben:
Zeit sich etwas zu gön­nen kann er ja nach die­ser Aus­sa­ge nicht mehr haben ....

Las­sen Sie mich 'mal spe­ku­lie­ren:
Wahr­schein­lich gibt der­weil sei­ne Frau das Geld für Kla­mot­ten, Kos­me­tik und per­sön­li­chen *Trai­ner* (zwin­ker) aus. So ken­ne ich es wenig­stens von eini­gen Her­ren die­ser Art aus ande­ren Bran­chen. Und meist ist es dann die Zweit­ge­hei­ra­te­te, weil die erste Ehe­frau schon etwas älter war und nicht mehr zum Top-Mana­ger-Image pass­te.