In den letz­ten Wochen häu­fen sich Anzei­gen, in denen Kin­der mit Zahn­lücken, Hasen­zäh­nen oder Zahn­span­gen Aus­sa­gen zum Beruf - und den "Erfin­dun­gen" ihrer Müt­ter und Väter machen, etwa so:


"Mei­ne Mama macht,
daß Du mit dei­nem Han­dy
den Bus bezah­len kannst."
[GAD]

Eine sol­che Idee stammt bestimmt von einer Mut­ter, einer die mit schlech­tem Gewis­sen in einer Wer­be­ab­tei­lung schmort und viel lie­ber bei ihrem Kind zu Hau­se wäre .... eine Art 'Wie­der­gut­ma­chung' dem Nach­wuchs gegen­über .... TOLL!

Mir stel­len sich bei sol­chen Anzei­gen eher ande­re Fra­gen:
Brau­chen wir die­se Bezahl­mög­lich­keit über­haupt?
oder
Nach­dem die 'Geld­kar­te' schon ein Flop war noch einen lan­den?

oder
Das öff­net den Schwarz­fah­rern Tür & Tor: Ein­ga­be vor­be­rei­tet - kommt ein Kon­trol­leur wird abge­schickt - kommt kei­ner wird Geld gespart ....

Ob das ins­ge­samt ein wesent­li­cher, wün­schens­wer­ter Fort­schritt ist, der einer breit ange­leg­ten Kam­pa­gne bedarf?


[3249/233313]