Aus dem Haus­bau ist ein Haus­kauf gewor­den ... und auf dem Wege dahin waren vie­le Stun­den Auto­fahrt, meh­re­re Über­nach­tun­gen in bis­her unbe­kann­ten Orten und mehr als eine Hand­voll Haus­be­sich­ti­gun­gen nötig und durch­zu­ste­hen.

Nun ist es geschafft, wir haben ein schö­nes Haus mit Cha­rak­ter gefun­den. Vie­le Ideen und Beson­der­hei­ten der Aus­stat­tung. Man­ches nur Klei­nig­kei­ten, aber eben 'ein­falls­reich', die aus einem Haus mit Stan­dard­ent­wurf ein 'Heim' machen in dem man sich wohl­füh­len kann. Als Bei­spiel will ich das Trep­pen­ge­län­der zei­gen, Hand­werks­ar­beit alter Art, wun­der­bar getisch­lert und fach­män­nisch lackiert - ein nur sel­ten noch so zu fin­den­des Ele­ment. Oder sehen Sie auf dem Bild der Vor­der­sei­te das run­de Fen­ster: Bei den hor­ren­den Prei­sen, die das heu­te 'neu' kostet, wird auf 'Stan­dard' aus­ge­wi­chen, weil es das Bud­get schont und weni­ger Kön­nen beim Mau­ern erfor­dert.

Sol­che Trep­pen­ge­län­der wer­den nicht mehr her­ge­stellt, für 'moder­ne' Häu­ser wer­den ein­fach zu pro­du­zie­ren­de Gelän­der - oft in gro­ßen Seri­en - ange­fer­tigt. Daher kei­ne Beson­der­heit, son­dern 0815, lang­wei­li­ge Ein­tö­nig­keit, wie sie nicht nur von Fer­tig­haus­her­stel­lern, son­dern längst auch in seri­en­mä­ßig pro­du­zier­ten Häu­sern der bun­des­weit täti­gen Bau­ge­sell­schaf­ten ein­ge­setzt wer­den.

Jetzt wer­den Sie sich fra­gen wo denn das Haus zu fin­den ist. Das ist erst ein­mal 'nicht-öffent­lich'. Aber die Regi­on kann ich schon ver­ra­ten:
An der Gren­ze zwi­schen Ems­land und Ost­fries­land, da wo die Men­schen sich schon immer, egal zu wel­cher Tages­zeit, mit "MOIN!" begrü­ßen.

 

  PS
Nun wis­sen Sie, lie­be Lesen­de, war­um es in den letz­ten Wochen hier etwas 'dürf­ti­ger' mit Neu­em war ....