Tags

frei­wil­lig und ohne Reue*:

Wäh­rend sich unse­re Natio­nal­mann­schaft auf dem Rasen ver­aus­gabt hat habe ich die Pum­pe, den Fil­ter samt Aus­lauf und UV-Gerät mei­nes Brun­nens gerei­nigt.

Ich gebe zu, daß ich es wie­der tun wür­de. Don­ners­tag ist aller­dings zu früh, ein­mal pro Woche Fil­ter­rei­ni­gung reicht ....


[232425/3234/16-1]


* Oder schreibt man das jetzt "Räue"? Oder "Reu­he"? Oder wie?
* edit *
Einer mei­ner Lieb­lings­fein­de - der, der gru­se­li­ge schlei­mi­ge Mon­ster für dilet­tan­ti­sche Fabeln erfin­det um sie dann mit mir zu ver­glei­chen - lebt zwar weit weg, aber er kom­men­tiert immer noch die Gescheh­nis­se hier in "D" wie es so am Bier­tisch oder Tre­sen üblich ist .... man hört ja öfter, daß die Aus­ge­wan­der­ten "deut­scher" sind als die (schlimm­sten) Deutsch­na­tio­na­li­sten - min­de­stens für die Sprach Den­kebe­ne stimmt das .... für ihn und die Cli­que von Cla­queu­ren ....