UMZUG (i.r.L.)


Wer­tes Publikum!

Wegen Aus­füh­rung zwei­er Umzü­ge und diver­ser Neben­ar­bei­ten anläss­lich die­ses Vor­ha­bens wer­den in den näch­sten drei Wochen nur unre­gel­mä­ßig Arti­kel erschei­nen - ich bit­te um Ver­ständ­nis. Danke.

 

Kommentare

  1. Apro­pos Klacks. So ein­fach ist das bei mir mit dem Umzug dann doch nicht. Im Gegen­satz zu Ihnen fehlt mir die Rou­ti­ne und die damit bei Ihnen schon wohl vor­han­de­ne Redu­zie­rung des Umzugs­guts. Wenn man seit ca. 17 Jah­ren in der glei­chen Woh­nung wohnt, die­se recht groß ist und zudem über einen nicht min­der gro­ßen Dach­bo­den nebst Kel­ler ver­fügt, dann – nun ja, sam­melt sich eini­ges an. 

    Cha­peau! Also was Ihren bzw. Ihre Umzü­ge betrifft.

    1. Da ich schon mehr­fach von 100+ m² umge­zo­gen bin kann ich sehr wohl nach­voll­zie­hen, was das bei Ihnen mit der lan­gen Ver­weil­dau­er bedeu­tet - ich neh­me zusätz­lich an, dass Sie Expo­na­te in Reser­ve haben und das bestimmt mehr­fach, mal abge­se­hen von einem gewis­sen Über­hang den man ja mal irgend­wann gebrau­chen könn­te .... Ich rate zu fol­gen­dem: Neh­men Sie einen ver­schließ­ba­ren Abfall­con­tai­ner und wer­fen Sie da alles rein was Sie in den letz­ten drei Jah­ren nicht in der Hand gehabt hatten. 

      Das befreit ungemein!

      Die­ser (unser) Umzug wird der 27. in 44 Jah­ren sein. Und wir haben man­cher­orts sogar vier oder fünf Jah­re gewohnt. Aber Rou­ti­ne ist schon kor­rekt - wir hat­ten bei­spiels­wei­se seit Jah­ren weder Glas- noch Por­zel­lan­bruch. Das Geheim­nis heißt "Senk­recht packen" und "Bli­ster­fo­lie", und als Basis­la­ge in den Kisten Well­pap­pe - und lie­ber ein paar mehr Kisten und die nicht so voll, dann blei­ben die Trä­ger der Kisten bei Lau­ne ;c)

      PS Bei uns kommt mor­gen der Sperr­müll - wir haben seit meh­re­ren Wochen sor­tiert und nun im ersten lee­ren Zim­mer gesta­pelt was weg soll­te: Nach ca. 2 14 h war alles an der Stra­ße depo­niert .... nun hof­fen wir dar­auf, dass die Müll­män­ner gut gelaunt sind und es auch mit­ge­nom­men wird.

Schreibe einen Kommentar