bookmark_border11.000


Genau 11.000 Arti­kel / Bei­trä­ge zähl­te heu­te "wor­d­press".
Seit 2004 gesam­mel­te und im Blog vor­han­de­ne 'Wer­ke'.
Von denen mitt­le­wei­le nur noch zwei Drit­tel online ver­füg­bar sind.
Genau sind es 6.070.
Der Grund ist oft, daß Links oder Bil­der nicht mehr vor­han­den sind,
die aber zum Ver­ständ­nis not­wen­dig wären, und die ich deswegen
'off­line' gestellt habe.

Das sind monat­lich ca. 20, manch­mal ein paar mehr.

Sonst noch:
19.090 Kom­men­ta­re, davon
-15.710 frem­de und
- 3.380 eigene.

Der­zeit steigt wie­der die Zahl der täg­li­chen Zugriffe.
Die wor­d­press Sta­ti­stik wirft pro Tag 112 Besu­cher aus;
die Zahl der Sei­ten­auf­ru­fe ist auf 464 gestie­gen, das
sind etwas mehr als vier Sei­ten pro Besuch.
[Alle Wer­te ohne Zäh­lung von Bots]

bookmark_borderKrieg?
*update* [27.07.2022; 23:05h]

Unter dem obi­gen Titel hat­te ich einen Arti­kel (mit update *) hier im Blog, der zu wesent­li­chen Miss­ver­ständ­nis­sen führ­te. In der augen­blick­li­chen Situa­ti­on scheint es unmög­lich ratio­nal an das The­ma "Ukrai­ne" her­an zu gehen. Des­we­gen habe ich den Arti­kel samt Kom­men­ta­ren 'off­line' gestellt.

Mit Abstand von einem Jahr wer­de ich ihn wie­der aktivieren.
Wie­der 'online' ....

* *update* [25.02.2022; 21:05h]

bookmark_borderStatistik ....

Sta­ti­stik ist der Feind jeg­li­cher obsku­rer Theo­rien - gegen Daten gibt es kei­ne Argu­men­te, sofern sie nach­voll­zieh­bar kor­rekt erho­ben wurden. 

Durch einen Arti­kel bei "Onkel Micha­els klei­ne Welt" - übri­gens auch zu ande­ren The­men durch­aus lesens­wert - bin ich zu der Ver­öf­fent­li­chung, einer Pres­se­mel­dung aus Bay­ern gestoßen.

Für all Jene, die noch immer zwei­feln, dass "Coro­na/­Co­vid-19" eine schwer­wie­gen­de Bedro­hung und Ursa­che für höhe­re Sterb­lich­keit bedeu­tet, hier als Kopie die sta­ti­sti­sche Dar­stel­lung des Ster­be­ver­laufs (Über­sterb­lich­keit) als Bei­spiel aus Bay­ern. Es darf ver­mu­tet wer­den, dass es in an deren Bun­des­län­dern ähn­lich aus­sieht, mög­li­cher­wei­se mit gerin­gen Unter­schie­den, die auf die Ver­schie­den­heit der Alters­struk­tur zurück zu füh­ren sein wird.


[Abbil­dung Quel­le: https://www.statistik.bayern.de/presse/mitteilungen/2021/pm79/index.html]

Inter­es­sant ist die Ent­wick­lung der Kur­ven für 2021: Wegen der Über­sterb­lich­keit im Vor­jahr fal­len die Kur­ven gegen­über dem lang­jäh­ri­gen Mit­tel extrem, weil ein Teil derer, die spä­ter gestor­ben wären, schon von der Pan­de­mie dahin­ge­rafft wurden ....

bookmark_borderFriede auf Erden
Das etwas andere “Wort zum Sonntag”

Ein neu­es Buch von Klaus Unge­rer mit dem Titel "Gott Go Home!", Unter­ti­tel "Frie­de auf Erden gibt es nur ohne Reli­gi­on" zeigt schon im Titel knapp und in deut­li­chen Wor­ten das größ­te Übel auf die­sem Pla­ne­ten auf.

Selbst­ver­ständ­lich geht es nicht nur um christ­li­che Reli­gio­nen, obwohl deren schäd­li­cher Ein­fluss auf die west­li­chen Län­der, sol­che, die sich laut offi­zi­el­ler Aus­sa­ge auf ein "jüdisch-christ­li­ches Fun­da­ment der Gesell­schaft" beru­fen, den größ­ten Scha­den ange­rich­tet hat. Der soge­nann­te "Geist christ­lich-abend­län­di­scher Kul­tur" wird alter­na­tiv her­an­ge­zo­gen, wohl des­we­gen, weil zu man­chen Epo­chen des Abend­lan­des der jüdi­sche Teil aus 'jüdisch-christ­lich' durch­aus umstrit­ten war, da die Kir­che selbst den Juden­hass ansta­chel­te und nach der Refor­ma­ti­on der hoch­ge­prie­se­ne Herr Luther einer der schlimm­sten Juden­has­ser in Wort und Schrift war. Das hin­dert aller­dings die heu­te füh­ren­den Reli­gi­ons­ver­tre­ter nicht dar­an sich wahl­wei­se des einen oder ande­ren Slo­gans zu bedienen. 

Wer nun denkt der Islam sei doch eine Frie­dens­re­li­gi­on soll­te sich den pod­cast [EPISODE #156] eines Gesprä­ches anhö­ren, das der ame­ri­ka­ni­sche Skep­ti­ker Micha­el Sher­mer kürz­lich mit Aya­an Hirsi Ali, einer erklär­ten Islam­geg­ne­rin zum The­ma "BEUTE: Ein­wan­de­rung, Islam und Ero­si­on der Frau­en­rech­te." führte.
Nicht alle The­sen von Frau Ali sind stim­mig und man­che sach­lich falsch, wie etwa ihre Behaup­tung Euro­pa sei durch die Auf­nah­me jun­ger, männ­li­cher, mus­li­mi­scher Asyl­su­chen­der zu einem Sumpf von all­täg­li­cher Ver­ge­wal­ti­gung ver­kom­men - die offi­zi­el­len Zah­len ¹ spre­chen deut­lich dagegen.

Seit mehr als 1800 Jah­ren gän­gelt (christ­li­che) Reli­gi­on in der Welt - gestärkt durch einen Pakt mit Kon­stan­tin I. im Jah­re 325 n. Chr. in Nicäa ², - zugun­sten des Kle­rus und sei­ner Hilfs­trup­pen aus Poli­ti­kern und son­sti­gen nahe­ste­hen­den Nutz­nie­ßern. Selbst in Ame­ri­ka waren die Spu­ren christ­li­cher Eife­rer ³ gegen ande­re Glau­bens­rich­tun­gen noch bis ins 20. Jahr­hun­dert zu beob­ach­ten und haben unend­li­ches Leid über die india­ni­sche Bevöl­ke­rung gebracht. Es sei betont, dass deren 'Reli­gi­on' sicher nicht bes­ser oder glaub­haf­ter ist als ande­re, aber die Frei­heit der Aus­übung nur bestimm­ten Reli­gio­nen zuzu­wei­sen ist min­de­stens eine gro­be Unge­rech­tig­keit, wahr­schein­li­cher eine ras­si­sti­sche Unterdrückung .

Wohin man schaut, wo immer Kri­sen­her­de auf­bre­chen: Stets ist Reli­gi­on im Spiel. Nach­ran­gig gibt es natür­lich noch ande­re Grün­de, wie etwa Ter­ri­to­ri­um oder - gera­de in der Anti­ke - der Wunsch nach Ver­bin­dung zwi­schen bestimm­ten hoch­ge­stell­ten Per­sön­lich­kei­ten. Tro­ja lässt grüßen!

Was bleibt ist nicht die angeb­li­che Ver­söhn­lich­keit der Kir­chen und ihrer Ver­tre­ter. Jüng­stes Bei­spiel wird die Wei­ge­rung des Köl­ner Bischofs sein, bereits gefer­tig­te Berich­te zur Über­grif­fen von geist­li­chen sind deren jahr­zehn­te­lan­ge Ver­tu­schung zu ver­öf­fent­li­chen. Da wird deut­lich, dass es dar­um geht die Insti­tu­ti­on zu schüt­zen - nicht die Opfer. In Köln wird die Prio­ri­tät der katho­li­schen Kir­che deut­lich: Macht­er­halt. Das schlägt gera­de zurück, die Zahl der Kir­chen­aus­trit­te erreich­te gera­de ein "All­zeit­hoch"!

Da wir ja bald Wah­len haben wer­den ist eines klar zu sagen:
Mehr als 60% der Poli­ti­ker der CDU und fast 80% derer in der CSU sind katho­li­sche Gläubige.
Als sol­che sind sie nach katho­li­scher Glau­bens­leh­re zuerst dem Papst, und danach dem Eid ver­pflich­tet - wol­len wir sol­che Poli­ti­ker wirk­lich haben?


Sie nicht wie­der zu wäh­len sollte
- jeder Frau im Lan­de eine Her­zens­an­ge­le­gen­heit sein wenn sie auf Selb­stän­dig­keit hin­sicht­lich ihrer repro­duk­ti­ven Rech­te Wert legt, und
- jedem den­ken­den Wäh­ler eine Auf­ga­be sein, um den Ein­fluss von Kir­che im Lan­de zurück zu fah­ren und der Ver­nunft den Weg zu bereiten.

 

Wie die CDU, FDP, AfD gegen säku­la­re Inter­es­sen votieren:
- Kein Geld für "Ungläu­bi­ge"!

Ver­ge­wal­ti­gung
¹ Immer mehr Ver­ge­wal­ti­gun­gen durch Zuwan­de­rer in Deutsch­land? Die Wahr­heit sieht anders aus

Kon­stan­tin I.
² Kon­stan­tin / Kon­zil von Nicäa
" .. wird das nicä­ni­sche Kon­zil als einer der wesent­li­chen Bezugs­punk­te der Kir­chen­ge­schich­te angesehen .. "

Indianer/Unterdrückung
³ Abbil­dung 1

Abbil­dung 2

bookmark_borderWerte, wie sie die Kirchen predigen ....
Das etwas andere "Wort zum Sonntag"

Die katho­li­sche Kir­che ist gegen Gebur­ten­kon­trol­le und setzt die Legis­la­ti­ve gegen Abtrei­bung unter stän­di­gen Druck. Auf der ande­ren Sei­te ver­schlei­ert, ver­tuscht und ver­hin­dert sie, dass die Ver­bre­chen der Kin­der­schän­der in ihren Rei­hen offen­bar gemacht und in welt­li­chen Gerich­ten ver­ur­teilt werden.

Sie hat auch nichts dage­gen wenn in Län­dern Süd­ame­ri­kas lin­ke Regime­geg­ner, das sind kei­ne poten­zi­el­len Kirch­gän­ger, gefol­tert und ermor­det wer­den, wäh­rend ihre Prie­ster dane­ben ste­hen und den Gefol­ter­ten raten ihren Wider­stand auf­zu­ge­ben. Die­se Men­schen wür­den nie ihre 'Schäf­chen' wer­den und des­we­gen ist ihr Wohl­erge­hen unwich­tig. Aber sie sind gegen jede Art der sexu­el­len Selbst­be­stim­mung und die Ehe für Alle. Jede 'Abwei­chung' von der katho­li­schen Norm führt unwei­ger­lich zum Fege­feu­er - lesen Sie den ver­link­ten Text und es wird Ihnen deut­lich wer­den, zu wel­chen Gedan­ken­ka­prio­len Sie als Katho­lik auf­ge­for­dert sind. 

Ein Zitat: ».. Das Fege­feu­er gesche­he in der Got­tes­be­geg­nung im Tod, erklär­te der frü­he­re Papst Bene­dikt XVI. Er defi­niert es als rei­ni­gen­de Begeg­nung mit Jesus Chri­stus. "In unse­rem Tod wer­den wir Gott end­gül­tig und für immer begeg­nen", sagt der Tübin­ger Neu­te­sta­ment­ler Ger­hard Loh­fink. Gott hal­te uns den Spie­gel vor, schaue uns vol­ler Lie­be an. Und dann wür­den einem Men­schen die Momen­te im Leben bewusst, in denen er aus Eng­stir­nig­keit oder Angst nicht imstan­de war, gott­ge­fäl­lig zu han­deln. Das Fege­feu­er wäre dem­nach ein Ort der Got­te­s­er­fah­rung und Erkennt­nis ..«
Wel­cher Mensch mit gesun­der Beob­ach­tungs­ga­be und einem auf Fak­ten basie­ren­den Welt­ver­ständ­nis soll denn die­se 'sto­ry' glau­ben? Der Papst sagt 'Jesus', der aus­le­gen­de Neu­te­sta­ment­ler spricht von 'Gott' - wer ist es nun? Und woher weiß es der Tübin­ger Neu­te­sta­ment­ler? Hat ihn der Erz­engel besucht und es ihm als Bot­schaft des 'hei­li­gen Gei­stes' überbracht?

Die Mit­glie­der ande­rer Glau­bens­ge­mein­schaf­ten soll­ten nicht erleich­tert auf­at­men weil sie kei­nen Anteil an sol­chen Ver­tu­schun­gen und amo­ra­li­schen Hand­lun­gen wie die der Katho­li­schen in Süd­ame­ri­ka haben - es gibt genug Bei­spie­le¹, war­um ihre Kir­chen­füh­rer und Kir­chen­mit­ar­bei­ter nicht bes­ser sind als Jene!


Wir ler­nen dar­aus:
Kir­chen, Glau­bens­ge­mein­schaf­ten und ihre Ver­tre­ter
sind nicht die Hüter der Moral. 

 

Man muss kein Christ oder Gläu­bi­ger sonst­wel­cher Reli­gi­on sein um ein mora­li­sches Leben zu füh­ren! Mora­li­sches Ver­hal­ten erwächst aus Fakten:
Nur Men­schen die in der Lage sind sich von Dog­men zu befrei­en sind in der Lage eigen­ver­ant­wort­lich und damit mora­lisch zu han­deln. Ledig­lich das als 'Moral' anzu­se­hen was Drit­te dazu erklä­ren ver­kennt völ­lig, das wir als Per­son für unse­re Hand­lun­gen selbst ver­ant­wort­lich sind und uns nicht hin­ter irgend­wel­chen Ge- und Ver­bo­ten Ande­rer ver­stecken können.

Wer sein Schick­sal von Glau­bens­leh­ren abhän­gig macht und sei­ne Mög­lich­keit selbst zu den­ken an Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten dele­giert, degra­diert sich dadurch zugleich zur Unmün­dig­keit. Zu einem Zom­bie, der nur die Moral kennt, die 'offi­zi­ell' gepre­digt wird - und das ist immer weni­ger als die gesam­ten Varia­tio­nen und Ver­hal­tens­wei­sen mora­li­schen Lebens ausmacht. 

¹ Zur Dis­kri­mi­nie­rung athe­isti­scher Men­schen siehe
Wer­bung darf nicht athe­istisch sein

bookmark_borderZu 'Variationen' ....

Nichts ist so, wie du denkst, dass es so viel bes­ser wäre ....
  Nichts ist so, wie du denkst, dass es so sein könnte ....
    Nichts ist so, wie du denkst, dass es so wäre ....
      Nichts ist so, wie du denkst, dass es ist ....
        Nichts ist so, wie es den Anschein hat ....
          Nichts ist so, wie es zu sein scheint ....
            Nichts ist so, wie es erscheint ....
              Nichts ist so, wie es scheint ....
                Nichts ist so, wie es ...?
                  Nichts ist so, wie ....
                    Nichts ist so, ....
                      Nichts ist ...!
                        Nichts ...!

         
             

bookmark_borderBacke, backe Kuchen ....

Wie in mei­nem Kom­men­tar bei 'nor­mal­ver­teilt' ange­spro­chen hier nun eini­ge erwei­tern­de Äuße­run­gen zum Kuchen backen ....

Ich habe gestern aus­pro­biert die­se Tar­te [Tar­te Tatin] nach­zu­backen:

1. Die Zube­rei­tung der Äpfel (ich hat­te 4 mit­tel­gro­ße gewählt, mit 50g But­ter und vier Ess­löf­feln brau­nem Zucker kara­me­li­siert) war pro­blem­los, aller­dings wür­de ich im Wie­der­ho­lungs­fal­le die dop­pel­te Men­ge nehmen;

2. Den aus­ge­kühl­ten Teig (aus 100g Zucker, 200g But­ter, 300g Mehl) zu einer 'pas­sen­den' Plat­te aus­zu­rol­len erwies sich als schwie­rig. Hier wer­de ich beim näch­sten Mal umge­kehrt vor­ge­hen, also den Teig aus­rol­len und dann erst in den Kühl­schrank legen.

3. Den aus­ge­roll­ten Teig auf die (aus­ge­kühl­ten) Äpfel zu legen erwies sich als beson­de­re Herausforderung;

4. Da nir­gend­wo Back­zei­ten zu fin­den waren habe ich 190°C für 25 Minu­ten gewählt.

5. Das Umstül­pen des fer­ti­gen Kuchens/Desserts erwies sich genau­so her­aus­for­dernd wie die Bedeckung der Äpfel mit der Teig­plat­te und hat die Ästhe­tik der Form gestört ....

Fazit:
Es leuch­tet mir nicht ein war­um es nicht bes­ser sein soll­te die Äpfel zunächst zuzu­be­rei­ten, abküh­len zu las­sen, und dann auf den vor­be­rei­te­ten Teig in einer Spring­form, aus­ge­legt mit Back­pa­pier, zu legen. Ich habe nir­gend­wo eine Begrün­dung gefun­den, war­um die umge­kehr­te Schich­tung - wie beschrie­ben - not­wen­dig sein kann / ist. Gibt es für die Benut­zung einer Pfan­ne eigent­lich eine Begründung?

Wei­te­re Hin­wei­se fin­den sich im Aus­gangs­bei­trag

bookmark_borderIf you think it can't get worse ....

If you think it can't get worse - just expect Trump to top himself ....

" .. When Mitch McCon­nell final­ly bro­ke his silence and admit­ted that Joe Biden had won the elec­tion .. it was as con­tro­ver­si­al as admit­ting that the sky is blue.

.. the news did not, in fact, quash Trump’s attempts to deny the obvious. If anything, the more peop­le turn away from Dear Lea­der, the most fran­tic he beco­mes in pur­suing his attempt to over­throw the election.

Con­vic­ted fel­on Micha­el T. Flint appeared at the White Hou­se Fri­day and par­ti­ci­pa­ted in a dis­cus­sion of a mili­ta­ry take-over of the elec­tion. Trump expres­sed inte­rest in the seiz­ing of voting machines.

(In) an off-the-wall White Hou­se con­fe­rence in which the­re was dis­cus­sion of decla­ring mar­ti­al law and re-run­ning the elec­tion in are­as Trump had lost, as well as appoin­ting noted nin­com­poop Sid­ney Powell as a spe­cial pro­se­cu­tor to look into voter fraud .. " 

[Text cited & slight­ly alte­red for bet­ter reada­bi­li­ty "The Dai­ly Car­too­nist"]

Über­set­zung:
Als Mitch McCon­nell schließ­lich sein Schwei­gen brach und zugab, dass Joe Biden die Wahl gewon­nen hat­te .. war es eben­so unum­strit­ten wie zuzu­ge­ben, dass der Him­mel blau ist.
Die Nach­rich­ten haben Trumps Ver­su­che, das Offen­sicht­li­che zu leug­nen, nicht zunich­te gemacht. Je mehr Men­schen sich von Dear Lea­der abwen­den, desto hek­ti­scher wer­den sei­ne Ver­su­che die Wahl zu kippen.
Der ver­ur­teil­te Ver­bre­cher Micha­el T. Flint erschien am Frei­tag im Wei­ßen Haus und nahm an einer Dis­kus­si­on über eine mili­tä­ri­sche Über­nah­me der Wah­len teil. Trump zeig­te Inter­es­se an der Beschlag­nah­me von Wahlmaschinen.
(In) eine Off-the-Wall-Kon­fe­renz im Wei­ßen Haus, auf der dis­ku­tiert wur­de, das Kriegs­recht zu erklä­ren und die Wah­len in Gebie­ten, in denen Trump ver­lo­ren hat­te, erneut durch­zu­füh­ren, sowie die noto­risch voll trot­te­li­ge Sid­ney Powell als Son­der­staats­an­wäl­tin zur Unter­su­chung von Wahl­be­trug zu ernen­nen .."

bookmark_border"Entgiften" und so ....

Wenn es auch immer und immer wie­der in zahl­lo­sen Arti­keln und in der Wer­bung behaup­tet wird:
 
Es gibt kei­ne medi­zi­ni­schen Stu­di­en, die Bewei­se oder Vor­tei­le für eine „Ent­gif­tung“ erbracht hät­ten. Per­so­nen, die "ent­gif­ten" möch­ten, haben oft kei­ne Vor­stel­lung oder nur eine schwam­mi­ge Ahnung, von wel­chen "Toxi­nen" "Schlacken" und "Abfall­stof­fen" sie über­haupt spre­chen.
 

Fast jeder Mensch glaubt, dass das moder­ne Leben uns mit viel Schlech­tem kon­ta­mi­niert - wir sind doch, so lau­tet die The­se, anders als frü­her von viel mehr Sub­stan­zen umge­ben, über deren Wir­kung auf den Kör­per wir nichts (oder fast nichts) wis­sen. Da muss doch irgend­et­was zurück­blei­ben und uns krank machen!
 

Stof­fe also, die wir los­wer­den soll­ten. Ritu­el­le Waschun­gen, Rauch zur Rei­ni­gung, Auf­brin­gung von Pflan­zen­säf­ten und Pflan­zen­tei­len auf den Kör­per soll­ten nach Ansicht der ver­gan­ge­nen Genera­tio­nen vor vie­len Tau­send Jah­ren für Rei­ni­gung sor­gen. Zahl­rei­che Reli­gio­nen haben Fasten­pe­ri­oden in das Jahr 'gestreut', in denen die Nah­rungs­auf­nah­me redu­ziert wird und das soll den Kör­per 'rei­ni­gen'. Hei­li­ge Zere­mo­nien mit aller­lei Fir­le­fanz wer­den ver­an­stal­tet, Es wer­den Duft­stof­fe ver­brannt .... all das ist Mystik, kei­ne Wis­sen­schaft.
 

Unser Kör­per kommt mit sei­nen Orga­nen, Haut, Leber, Nie­ren, Magen, Darm, und den vie­len Drü­sen­pro­duk­ten, sowie einer Fül­le von mit­ein­an­der ver­zahn­ten Stoff­wech­sel­pro­zes­sen, ohne frem­de Hil­fe sehr effi­zi­ent mit Fremd­stof­fen zurecht, die uns gefähr­lich wer­den könn­ten.
 

Stel­len Sie sich ein­fach ein­mal vor, wie vor ein paar Hun­dert Genera­tio­nen das Leben aus­sah - so ganz ohne irgend­wel­che "Ent­schlackun­gen" oder "Ent­gif­tun­gen". Die Men­schen haben lustig und in Freu­den gelebt - und erst wenn Scha­ma­nen und Wei­se Frau­en ihr 'Werk' began­nen, dann wur­de die Har­mo­nie gestört und die Sor­ge um die Gesund­heit begann ....
 

Wir soll­ten heu­te doch so weit sein, dass wir Ver­nunft wal­ten las­sen und uns stets vor Augen hal­ten: Wo viel gere­det und behaup­tet wird, ohne dass Bewei­se vor­ge­legt wer­den kön­nen, da ist meist nur der­je­ni­ge im Vor­teil, der eine Lösung anpreist - und wir wis­sen dank moder­ner For­schung sehr gut, dass es kein Pro­blem gibt, das gelöst wer­den müss­te.
 

 

Sie­he hier­zu auch
"Stoff­wech­sel­schlacken"
"Detox" ist die neue "Ent­schlackung"
Die Detox-Lüge

 

bookmark_border(Fast) Eine Woche Pause ....

Eine Woche Pause!

Es gilt eini­ge drin­gen­de Erle­di­gun­gen wahr­zu­neh­men - wes­we­gen ich nicht genü­gend Zeit haben wer­de, um den gewohn­ten Rhyth­mus einzuhalten .... 

Näch­sten Mon­tag, 03.08.2020 geht es wie­der mög­li­cher­wei­se weiter.

Frü­her als erhofft ist Alles erledigt.

bookmark_border'was Neues

Aus vie­len Jah­ren gesammelte

Spruch­weis­hei­ten¹,
'flot­te' Sprü­che²,
Gemein­hei­ten³ und
Frech­hei­ten in deut­scher und
eng­li­scher Sprache

fri­sten ihr Dasein in einer Datei, die noch nie das Tages­licht erblickt hat.

Das wird sich nun ändern, denn ich habe eine neue Sei­te angefangen:
"Wor­te und Weisheiten"
Eine Kopie liegt unter fol­gen­der Adresse:
http://project2751901.tilda.ws/001-html

Schau­en Sie doch bei Gele­gen­heit 'mal rein ....

Bei­spie­le
¹
Mul­ti­tu­do erran­ti­um non parit erro­ri patrocinium.
Eine Men­ge von Irren­den gibt dem Irr­tum kei­ne Berechtigung.
[Unbe­kannt]

²
Die gefähr­lich­ste aller Weltanschauungen
ist die Welt­an­schau­ung der Leute,
wel­che die Welt nicht ange­schaut haben.
(Alex­an­der von Hum­boldt; via https://www.mrs-eastie.eu/)

³
"Ein Flug­zeug­ab­sturz spricht nicht für die Exi­stenz flie­gen­der Teppiche,
und die Sün­den der Phar­ma­in­du­strie spre­chen nicht für die Wirk­sam­keit der Homöopathie."
[Ben Goldacre] 


Wenn alles weint, nur einer lacht, dann hat's die CDU gemacht.
Warn's die nicht, wars die SPD, die tut sich so gern sel­ber weh.
[https://twitter.com/PIRATEN_Saar/status/1096497462230032385]


And if you belie­ve that, I’ve got some oce­an­front pro­per­ty in Ari­zo­na to sell you.
[unknown]

bookmark_borderRIP: Josephine bka "Fine"
*update* [04.07.2020]
*update* [04.12.2020]

 
"click!" ver­grö­ßert die Bil­der .




*update* [04.07.2020]


Ein herz­li­ches "Dan­ke!" an Herrn Hil­kert von der Fir­ma "Tier­be­stat­tun­gen Weschnitz­tal" für sei­nen ein­fühl­sa­men Umgang mit der Abwick­lung und der Bestat­tung von Fine. Wir kön­nen Herrn Hil­kert für den Trau­er­fall und die Beer­di­gung ihres Haus­tie­res mit vol­ler Über­zeu­gung empfehlen.

"bka" = better known as