Daß ich ....

ein Freund guten Kaf­fees bin hat­te ich schon häu­fi­ger hier erwähnt. Nun habe ich per Zufall eine neue Vari­an­te des Kaf­fee­ge­nus­ses entdeckt:
Kaf­fee mit Schlag­sah­ne, unge­schla­gen, anstatt der übli­chen Kaffeesahne ....

Ich hat­te einen Rest Sah­ne übrig, da ich für die paar Erd­bee­ren nicht den vol­len Becher geschla­gen hat­te. Und die­sen Rest habe ich nun auf meh­re­re Tas­sen Kaf­fee ver­teilt aufgebraucht.

Köst­lich!
Eine völ­lig neue Geschmacksnote.
"Sehr emp­feh­lens­wert!" ....

Kommentare

    1. War­um eigent­lich kein Kaf­fee mit Aro­ma? Die Amis den­ken viel­leicht auch an die Leu­te mit schwa­chem Herz und Angst vor den Fol­gen über­mä­ssi­gen Genus­ses von sucht­ma­chen­den Stoffen. 
      Da fällt mir übri­gens gera­de ein, dass ich dem­nächst Kaf­fee mit Aro­ma im Chat anbie­ten könn­te. Genau das Rich­ti­ge für klei­ne, knuf­fi­ge Hasenherze.

    2. Ich ahn­te es. Eine Vor­lie­be für die fran­zö­si­sche Küche. Nun, ich mag Kar­tof­feln und Ketch­up. Und zwar schön scharf, mit Cur­ry und Zitro­ne ver­fei­nert. Bei der Aus­wahl des Essens ist mir das Land anson­sten ziem­lich gleich­gül­tig, nur ange­rich­tet für Erwach­se­ne soll­te es schon sein. All­zu viel Paste­te und Pürier­tes ent­spricht eher mei­ner Vor­stel­lung von Kindertellern.

      Update:
      Und ich mag Geträn­ke für Erwach­se­ne: Bier und Rotwein.

    3. Das Bei­spiel .... steht nur so, weil es sich als star­ker Kon­trast anbot. Anson­sten bevor­zu­ge ich eher medi­ter­ra­ne Gerich­te, bei denen man den Tel­ler zwi­schen­durch - und vor allem am Ende des Mah­les - mit Weiß­brot aus­wi­schen kann um auch nicht ein Quänt­chen zu vergeuden ....

    4. Weiß­brot ... ? Ich hät­te es mir den­ken kön­nen. Nun: Baguette mit Kräu­ter­but­ter oder süßes hol­län­di­sches Weiß­brot und fri­sche jun­ge Mat­jes? Lecker! Aber nicht zu allem schmeckt die­ses Brot ... 

      Nun, Herr WVS, ich gehe dann jetzt wie­der zu "mei­nen* Pro­jek­ten. Da gibt es sehr viel zu tun, denn das Leben *ist* eine Ach­ter­bahn! Ich wün­sche Ihnen trotz­dem alles Gute.

      Mor­gai­ne

    5. "Weiß­brot" .... steht stell­ver­tre­tend für meh­re­re wei­ße Brot­sor­ten, Cia­bat­ta ist mir nach einem Schwarz­brot (kör­nig) die lieb­ste Sor­te - aber ein Baguette mit Weich­kä­se oder Roque­fort und ein Glas Rot­wein sind sicher auch nicht zu verachten ....

Schreibe einen Kommentar