Tags

No tags :(

Im Groß­raum Mün­ster wird eine Obdach­lo­sen­zeit­schrift ver­trie­ben. Sie heißt "drau­ßen!". Vom Ver­kaufs­preis [€1,80] bekom­men die Ver­käu­fer einen Anteil [€0,70] als 'Bezah­lung', aller­dings müs­sen sie zuerst die Exem­pla­re kau­fen .... meist ste­hen sie bei Super­märk­ten oder ande­ren Orten mit viel Publi­kums­ver­kehr .... um die­se Jah­res­zeit ist es noch erträg­lich, aber im Win­ter hat­te ich doch manch­mal Beden­ken, denn oft sahen sie blau­ge­fro­ren und durch­ge­kühlt aus ....

Wenn ich vor­bei­kom­me kau­fe ich stets ein Exem­plar, denn die­se 'Hil­fe zur Selbst­hil­fe' scheint mir den gerin­gen Preis wert - und den Ver­käu­fern gebe ich auch €2,00 und las­se ihnen das Wech­sel­geld.

In der letz­ten Aus­ga­be - und jetzt kom­me ich dazu den Titel des Bei­tra­ges zu erklä­ren - ist ein Selbs­ver­such beschrie­ben:
Eine jun­ge Frau [draußen!-Autorin Kath­rin Stau­fen­biel] berich­tet unter dem Titel "Mehr bei sich selbst ", wie sie einen Tag lang eine Bur­ka getra­gen hat und was sie dabei dach­te, fühl­te - und wie die 'Umge­bung' reagier­te ....

Ihr Fazit war in etwa
Die Bur­ka

  • ist ein Klei­dungs­stück wie jedes ande­re,
  • die Trä­ge­rin­nen tra­gen es frei­wil­lig,
  • jedes 'Mit­leid' mit ihnen ist uner­wünscht,
    ja schon fast eine Frech­heit ....

Des­we­gen der Titel "Naï­v³"

Nur damit ich nicht falsch ver­stan­den wer­de:
Bit­te die Zeit­schrift wei­ter kau­fen! Übli­cher­wei­se sind die Inhal­te gut recher­chiert und flüs­sig geschrie­ben, mit einer gehö­ri­gen Por­ti­on Lebens­er­fah­rung 'gewürzt' und abso­lut lesens­wert ....