Tags

Hal­lo, lie­bes Tage­buch, lan­ge nicht gese­hen ....

Heu­te war ich wie­der mal früh zum Ein­kau­fen unter­wegs, und Mitt­wochs, wo ich doch sonst immer Don­ners­tags und spä­ter ein­kau­fe. Manch­mal war aller­dings schon alles leer gekauft. Am Don­ners­tag. Des­we­gen dies­mal schon Mitt­wochs.

Wenn ich zum Ein­kau­fen fah­re neh­me ich mei­ne Zäh­ne mit, lie­bes Tage­buch, wenn ich recht­zei­tig dar­an den­ke, heißt es. Die sind da recht prak­tisch. Also nicht zum kau­fen selbst, son­dern um ver­stan­den zu wer­den - wenn man die weni­gen anzu­tref­fen­den Ange­stell­ten im Super­markt etwas fra­gen will. Ohne Zäh­ne ist das schlecht, das nuschelt dann so, dass die Pro­ble­me haben mich zu ver­ste­hen. Des­we­gen neh­me ich die Zäh­ne zum Ein­kau­fen immer mit. Wenn ich nicht dar­an den­ke, was vor­kommt, dann ist es mit der Ver­stän­di­gung manch­mal schwie­rig.

Lie­bes Tage­buch, weißt du was für eine Schwie­rig­keit das ist, das mit den Zäh­nen? Den 'Drit­ten', wie es so schön heißt, denen aus Pla­stik. Ich nen­ne sie "Die Zäh­ne", nicht "Mei­ne Zäh­ne", weil sie mir irgend­wie fremd sind. Manch­mal sage ich auch "Das Gebiss". Nicht so oft. Ich habe es letz­tes Jahr bekom­men und nun ver­ra­te ich dir ein Geheim­nis:

Die Zäh­ne lie­gen mei­stens in einem Pla­stik­be­häl­ter. Ja, ja, lie­bes Tage­buch, du hast es rich­tig ver­nom­men: Sie "ruhen" dort, bis ich sie wie­der brau­che. Eher sel­ten brau­che.

Zum Essen kann ich sie nicht gebrau­chen. War­um? Na, weil sie zwar 'pas­sen', aber wenn ich sie drin­nen habe (im Mund natür­lich!), dann krie­ge ich einen Brech­reiz beim Kau­en und vor­bei ist es mit genuss­vol­lem essen!
Wäh­rend also nor­ma­le Men­schen ihre Zäh­ne im Mund haben wenn sie essen sind mei­ne drau­ßen ....

Sie kom­men mit zum Ein­kau­fen und dann, lie­bes Tage­buch, heißt es: "Zäh­ne marsch!" und sie sind - schwupp­dich! - schon im Mund und kön­nen nun dazu die­nen die Spra­che ver­ständ­lich zu machen.

Das Käst­chen aller­dings, in dem sie sonst 'ruhen' ist etwas sper­rig. Des­we­gen bleibt es zu Hau­se. Das Gebiss stecke ich in eine klei­ne Brust­ta­sche. Dafür habe ich mir lau­ter neue Westen gekauft, alle mit einer klei­nen Brust­ta­sche rechts, gleich unter der Schul­ter, mehr seit­wärts, lie­bes Tage­buch, so nach außen hin und mit Reiß­ver­schluss.

Das muss sein, denn sonst machen die Zäh­ne sich viel­leicht ein­fach auf den Weg und suchen sich jeman­den der sie bes­ser zu schät­zen weiß und sie stän­dig im Mund hat. Du meinst das geht nicht, lie­bes Tage­buch? Doch, doch, es gibt so Gebis­se mit einem Auf­zieh­me­cha­nis­mus, die lau­fen den Besit­zern schnat­ternd davon ....

OK, genug geplauscht, tschüss Tage­buch .... und nie­man­dem etwas von dem Gebiss erzäh­len, hörst du!