Wahlhinweis (5)
Korruption - zu Ungunsten der Bevölkerung

Rezo hat sei­nen letz­ten Teil ver­öf­fent­licht - und nicht enttäuscht!
Im Fokus dies­mal, da beson­ders kor­rupt: Schäub­le, Spahn, See­hofer, Amt­hor, Scholz (aus der Zeit als Bür­ge­mei­ster in HH) ....

Wich­tig:
Eltern & Groß­el­tern im Gespräch bit­ten ein­mal für ihre Kin­der und deren Kin­der NICHT die CDU/CSU zu wäh­len, son­dern eine der ande­ren Par­tei­en. Nur nicht die, in deren Namen "F" und "D" zusam­men vorkommen ...!

Kommentare

    1. Da müss­ten wohl die Her­ren von der Anstalt Anstal­ten machen und auf Rezo zuge­hen - die sind doch grö­ßer und mehr im 'main­stream' eta­bliert. Zwei­fel­los könn­te er es und wäre zumin­dest eine über­zeu­gen­de Per­son dafür, die jün­ge­ren Bür­ger ein­mal zum tra­di­tio­nel­len Medi­um Fern­se­hen hin­zu­zie­hen. Sie zah­len ja schließ­lich - zumin­dest wenn nicht mehr bei den Eltern woh­nend - auch Gebühren.

      1. Es fiel mir näm­lich ein, weil bei dem Auf­wand von Recher­che zu den The­men, die er in sei­nen Vide­os auf­greift, das hat schon ein biss­chen was davon, was die für die Anstalt an Mate­ri­al sich­ten müs­sen, um das Skript für eine Fol­ge zu schreiben.

        1. Na ja, er geht auch so wirt­schaft­lich nicht das gro­ße Risi­ko ein, denn you­tube bezahlt die wäh­rend sei­ner Anspra­che geschal­te­te Wer­bung, und bei Mil­lio­nen Zuse­hen­den kommt da schon etli­ches zusam­men. Er hat, das muss man mit Ach­tung fest­stel­len, kei­ne Mühen gescheut was die Recher­che angeht. Mög­lich, dass er sich auf die­sem Weg für einen feste Anstel­lung im Medi­en­be­reich qua­li­fi­zie­ren möch­te. Er wird ja nicht jünger ....

        2. Das Video mit der Zer­stö­rung der CDU damals wird viel­leicht ein grö­ße­rer "Kra­cher" gewor­den sein, als es sich das erhofft hät­te... Nun ist die Sache so, dass man ihm bei Vide­os ähn­li­chen For­mats auch wei­ter­hin zuhört. Even­tu­ell, dass er von dem Zug auch nicht mehr völ­lig herunterkommt.
          Also kann er, wenn er die­ses Seg­ment wei­ter­hin bedient, auch ordent­lich in die Tie­fe gehen, es wird ihm kei­ner übel neh­men - im Gegenteil.

        3. Rezos Ver­dienst ist es, vie­le ver­bor­ge­ne und im Hin­ter­grund schwe­len­de Fehl­hand­lun­gen klar benannt und zuein­an­der ein­ge­ord­net zu haben - dar­aus wur­de dann ein Gesamt­bild, etwas, das die fin­ste­ren Absich­ten und den skru­pel­lo­sen Macht­miss­brauch der Akteu­re auf­zeig­te, wo zuvor meist nur Ver­mu­tun­gen im Raum standen.
          Inso­weit passt sei­ne Rei­he zu den Sen­dun­gen der "Anstalt", denn auch die ver­ein­fa­chen und struk­tu­rie­ren ja mit dem Zweck kom­ple­xe und ver­steck­te Machen­schaf­ten stark zu ver­ein­fa­chen ohne in eine Baga­tel­li­sie­rung abzugleiten.

Schreibe einen Kommentar