Weinerlich, verhätschelt, ....

"Robust und ker­nig" war einst ein Merk­mal, das von den Men­schen ange­strebt wur­de. Wer "lei­dens­fä­hig" und "nicht so leicht unter­zu­krie­gen" war, wer "eine sta­bi­le Gesund­heit" hat­te, war aner­kannt, war akzeptiert ....

Nun lese ich häu­fi­ger von die­sen und jenen "Beein­träch­ti­gun­gen", die die heu­ti­ge Genera­ti­on umhau­en:

  • "jet-lag"*
  • "alti­tu­de sickness"**
  • "food indigestion"***
  • um nur eini­ge davon zu nennen ....

Schmerz und Wohl­be­fin­den sind Gemütszustände
- und daher vom Indi­vi­du­um zu steuern!
Wei­ner­lich, weh­lei­dig & verhätschelt
- das ist heut­zu­ta­ge "chic", damit wird kokettiert ....
etwa:
"Ich zar­tes Wesen bin ja von Migrä­ne, Höhen­krank­heit und Bläh­bauch so was von gebeutelt ... !"

Trau­ri­ge Genera­ti­on! Kei­ne Mama kommt zum Pusten ....


  • * Jet lag, or desyn­chro­no­sis, is a tem­pora­ry con­di­ti­on that some peop­le expe­ri­ence fol­lo­wing air tra­vel across several time zones in a short peri­od of time. This cau­ses the traveler's inter­nal clock to be out of sync with the exter­nal environment.
  • ** Acu­te Moun­tain Sick­ness is a mild form of alti­tu­de sick­ness which effects 20% to 30% of visi­tors to Colo­ra­do. The sym­ptoms are hea­da­che, nau­sea, vomi­t­ing and trou­ble sleeping.
  • *** Indi­ge­sti­on is rare­ly a serious health pro­blem, unless it is accom­pa­nied by other symptoms.

[Die­ser Bei­trag wur­de zuerst am 09.03.2006 ver­öf­fent­licht - manch­mal ist es durch­aus inter­es­sant zurück zu schau­en und sich zu erin­nern .... eine rege Dis­kus­si­on, damals ....]


Kommentare

  1. Es ist eher anders. Kei­nen inter­es­siert es, ob es einem gut oder schlecht geht, Schwä­che wird nicht zuge­las­sen oder igno­riert. Und der Schwa­che hat halt Pech.

  2. Nun, das mag regio­nal und/oder lands­mann­schaft­lich - ggf. auch berufs­spe­zi­fisch - ver­schie­den sein .... min­de­stens ent­spricht der Tenor des Bei­tra­ges oben dem, was ich selbst beob­ach­tet habe .... nun bin ich gespannt, was ande­re Lesen­de dazu anmerken ....

  3. Ich kann nur soviel sagen: ich habe seit 3 Tagen Bauch­schmer­zen dass ich nur noch schief lau­fen kann, und eine fet­zen Erkäl­tung. Ich geh trotz­dem in die Schu­le weil ich weiß dass ich mich im Rek­to­rat äußerst unbe­liebt mache wenn ich in der 2. Schul­wo­che schon krank bin und sich das in mei­ner Beur­tei­lung, die schließ­lich auch in mei­ner Beno­tung irgend­wie Nie­der­schlag fin­den wird ein­flie­ßen wird. Von wei­ner­lich kann kei­ne Rede sein.

  4. Wie ich manch­mal zu sagen pflege:
    "Aus­nah­men bestä­ti­gen die Regel" - es ist eben nicht immer jedes Vor­ur­teil in jedem Fall anwend­bar .... im Gro­ßen und Gan­zen trifft es jeden­falls zu ....

    Gute Bes­se­rung! - und das wirk­lich ganz ohne jeden Hintergedanken ....

Schreibe einen Kommentar