WIKTIONARY kennt vie­le Wor­te mit "Katarrh":
 
 Autum­nal­ka­tarrh    Haar­wur­zel­ka­tarrh    Magen-Darm-Katarrh
 Bla­sen­ka­tarrh    Katarr­hal­zu­stand    Magen­ka­tarrh
 Bron­chi­al­ka­tarrh    Katarrhfie­ber    Rachen­ka­tarrh
 Darm­ka­tarrh    Kehl­kopf­kat­arrh    Som­mer-Katarrh
 Des­qua­ma­tiv­ka­tarrh    Luft­röh­ren­ka­tarrh    Stirn­höh­len­ka­tarrh
 Haar­spit­zen­ka­tarrh    Lun­gen­spit­zen­ka­tarrh    Tuben­ka­tarrh
 


Was WIKTIONARY noch nicht kennt ist der

TORBOGENKATARRH

Was mag das wohl sein?
Ein Tor­bo­gen der eine Krank­heit hat?
So ein Unsinn!

Aber, halt, nein, einen Augen­blick, lie­be Lesen­de ....

Das ist ein Wort, das es tat­säch­lich gibt - nur ist es nicht mehr im Gebrauch weil sich die gesell­schaft­li­chen Regeln für "Sit­te & Anstand" ganz wesent­lich gewan­delt haben.

"Frue*er"™ muß­ten sich Pär­chen mäch­tig in Acht neh­men wenn sie Zärt­lich­kei­ten aus­tau­schen woll­ten. Wehe, ein Nach­bar oder die Eltern hät­ten davon etwas mit­be­kom­men! So ver­leg­ten sie ihre *Akti­vi­tä­ten* (hust, hust) in Tor­bö­gen, die zwi­schen den Häu­sern zu den Innen­hö­fen führ­ten. Blen­den­der Sicht­schutz vor neu­gie­ri­gen Augen aus der Umge­bung ....

Na ja, was soll ich sagen: Da konn­te es schon 'mal zugig wer­den, denn durch die­se Tor­bö­gen pfiff oft der Wind - und wer sich dort für län­ge­re Zeit (teil­wei­se ent­klei­det) auf­hielt konn­te sich eben einen Katarrh holen .... und das war auch die Zeit, in der man noch lan­ge, wei­te und war­me Män­tel trug .... aber dazu spä­ter viel­leicht 'mal mehr.


.... und wis­sen sie wie ich dar­auf gekom­men bin die­ses Wort aus­zu­kra­men? Ich erin­ner­te mich dar­an als ich beim - seit Wochen ver­schol­le­nen - Herrn blo­ed­babler sei­ne Gedan­ken zum The­ma "Frü­her war alles bes­ser…" gele­sen habe.