Wahlhinweis (10), letzte Folge

Laschet der drei­ste Lüg­ner - wei­te­re Beispiele:
 
   Ehe für Alle    Het­ze gegen "Die Linke"  
   
["click!" auf das Bild vergrößert]
   
["click!" auf das Bild vergrößert]

 
Was Herr Laschet noch nicht ver­stan­den hat - und wohl auch nie ver­ste­hen wird:
Was er "glaubt" ist für die poli­ti­sche Funk­ti­on irrele­vant! Er müss­te als Kanz­ler 'neu­tral' han­deln, denn wir sind kein "Got­tes­staat"!
 


.... und wo wir nun schon dabei sind noch eine wei­te­re drei­ste Lüge der CDU/CSU. Die­ses Mal wie­der über die EU aus­ge­führt, was ja eine belieb­te Metho­de ist, wenn es in Deutsch­land nicht geklappt hat oder das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt das Gesetz 'klas­siert', also als 'ver­fas­sungs­wid­rig' ver­bo­ten hat:

 

 

Fazit:
Nicht CDU/CSU wäh­len, son­dern die stär­ken, vor denen die "Schwar­zen" die mei­ste Angst haben, und gegen die sie am mei­sten het­zen "Die Lin­ke", "Die Grü­nen", und (schwe­ren Her­zens, Erst­stim­me für) die SPD.

Kommentare

  1. Es ver­blüfft mich immer wie­der, wie ein­dring­lich Sie davon abra­ten, die CDU zu wäh­len. Glau­ben Sie denn im Ernst, dass hier jemand mit­liest, der ernst­haft in Betracht zieht, der CDU eine Stim­me zu schenken?

    1. Nein, Frau iGing, da bin ich ziem­lich sicher dass das nicht die Mas­se der Lesen­den ist die hier öfter vorbeischaut..

      Nur zeigt der Zäh­ler unter jedem Arti­kel ledig­lich die, na sagen wir: Viertel-Wahrheit.
      Heu­te bei­spiels­wei­se steht der Zäh­ler bei "blog­ge­rei" auf 29, das sind 'Stamm­le­ser', für mich erkenn­bar an den Adressen,
      der "Wordpress"-eigene Zäh­ler steht aber auf 155 Auf­ru­fen / 204 Sei­ten. Top-Blogs" zählt
      187 hits / 503 pages, da wer­den Auf­ru­fe von der glei­chen Link­adres­se mehr­fach gezählt.
      Wenn irgend­wo hier­her ver­wie­sen wird, etwa als Emp­feh­lung, dann kön­nen von da hintereinander
      meh­re­re Auf­ru­fe kom­men - die wer­den bei 'blog­ge­rei' nur ein­mal am Tag gerech­net, und das
      obwohl es vie­le ver­schie­de­ne Per­so­nen sein können.

      Was letzt­lich bedeu­tet, dass eine grö­ße­re Zahl von Per­so­nen - mit mög­li­cher­wei­se ganz ande­rer poli­ti­scher Ausrichtung -
      hier liest. Wenn davon nur ein paar umdenken ....

      Ich bin 'durch' mit wahl­spe­zi­fi­scher Thematik.
      Mehr mute ich mei­nen Stammleser:innen nicht zu ;c)

      Nun hof­fe ich sehr, wir mögen von wei­te­ren vier Jah­ren 'schwar­ze Pest'©fefe ver­schont bleiben!

      PS
      Von "blogs50plus" kom­men­de Besu­cher wer­den geson­dert gezählt - da sind vie­le Men­schen drun­ter die noch nie etwas ande­res als CDU/CSU in Erwä­gung gezo­gen haben. Das sind die 'Zie­le' mei­ner Hin­wei­se auf Fak­ten, die auf den Pla­ka­ten ganz anders stehen....

  2. Erste klei­ne Anmer­kung: Was ist so schlimm dar­an, das Para­dies schon auf Erden errich­ten zu wol­len? Für das, was danach kommt, hat kei­ner eine Garan­tie. Also schon mal jetzt anfan­gen, sich eine Kom­fort­zo­ne ein­zu­rich­ten, in der es sich gemüt­lich leben lässt...

    Und zwei­te Anmerk­rung: Wer sagt denn, dass, wenn man welt­lich denkt und jetzt schon das Para­dies haben will, nicht auch vor­aus­schau­end den­ken kann, über die eige­ne Lebens­span­ne hinaus?
    Komi­scher­wei­se, wenn es dar­um geht "die Welt zu bewah­ren", in dem Punkt haben sich die Katho­li­ken noch nie mit Ruhm besu­delt... Die mit ihrer anthro­po­zen­tri­schen Welt­sicht "der lie­be Gott hat uns die Erde gege­ben, auf­dass wie damit was machen". Als wenn es außer dem Men­schen kein ande­res Leben auf dem Pla­ne­ten gäbe...

    1. Das Para­dies auf Erden ver­saut den Pfaf­fen das Geschäft - es nagt und zer­stört heut­zu­ta­ge schon ihre so fein gespon­ne­ne Hän­ge­mat­te an der sie Jahr­tau­sen­de geba­stelt haben. Das Zer­stie­ben der Gläu­bi­gen aus den christ­li­chen Brenn­punk­ten in Rich­tung Säku­la­ri­sa­ti­on muss ihnen vor­kom­men wie dem im Boot auf den Was­ser­fall zutrei­ben­den Men­schen, der sein Pad­del ver­lo­ren hat und der den Motor nicht zum Lau­fen brin­gen kann.

      Wer so mit sich und sei­nen !Nöten! beschäf­tigt ist hat - damit kom­me ich zum zwei­ten Teil dei­nes Kom­men­ta­res - über­haupt nicht die nöti­ge Auf­merk­sam­keit, Kon­zen­tra­ti­on oder Muße, sich mit den ande­ren Spe­zi­es zu befas­sen. Wer die Hälf­te der eige­nen Spe­zi­es gering schätzt und als 'nie­der' betrach­tet, hat bestimmt kei­nen Blick für das Gesche­hen in par­al­le­len Tiergesellschaften.

Schreibe einen Kommentar